Industrielle Tierhaltung

Damit Menschen Produkte wie Fleisch, Milch und Eier konsumieren können, leiden und sterben täglich Millionen von Tieren. Viele Menschen ereifern sich über eine schlechte Behandlung von Haustieren, akzeptieren aber kritiklos, dass für einen ungesunden „Gaumenschmaus“ wie Hühner, Schweine, Puten und Kühe tagtäglich in Zuchtanlagen, Mastställen und Schlachthäusern großes Leid ertragen müssen. Dabei gibt es Alternativen. Der Mensch kann sich gesund und ethisch sauber auf Basis pflanzlicher Lebensmittel ernähren.

Allgemein, Industrielle Tierhaltung

Kükentötung legal – aber nicht legitim

Im Mai 2016 entschied das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster, dass das Töten männlicher Küken direkt nach dem Schlüpfen nicht gegen das Tierschutzgesetz verstößt. Damit ist die Tötung von etwa 50 Mio. männlichen Legehennenküken aus rein wirtschaftlichen Gründen in Deutschland legal. Das Tierschutzgesetz verbietet zwar das Töten von Tieren „ohne vernünftigen Grund“, […]

Allgemein, Industrielle Tierhaltung, Pressemitteilungen

18. Januar 2019: Grüne Woche: Jetzt Paradigmenwechsel weg von der industriellen Tierhaltung einleiten

Anlässlich der Grünen Woche in Berlin fordert der Bundesverband Menschen für Tierrechte eine Agrarwende weg von der industriellen Tierhaltung, hin zu zukunftsfähigen Ernährungs- und Landbaukonzepten, die ohne die Ausbeutung von Tier und Umwelt auskommen. Die aktuelle Studie, nach der die Massentierhaltung für fast die Hälfte der hochgefährlichen Feinstaub-Emissionen verantwortlich ist, […]

Allgemein, Industrielle Tierhaltung

Klientelpolitik auf Kosten der Ferkel

Am Freitag, den 14. Dezember 2018, billigte der Bundesrat, dass Ferkel auch in den kommenden zwei Jahren betäubungslos kastriert werden dürfen. Die Länderkammer lehnte einen Antrag des Landes Berlins auf Anrufung des Vermittlungsausschusses ab. Dies war die letzte Chance diese skandalöse Tierquälerei nach fünf Jahren Übergangsfrist, endlich zu beenden. Berlins […]

Industrielle Tierhaltung, Pressemitteilungen, Tierrechte

2. Oktober 2018: Zum Welttierschutztag: Missstände bei Gesetzgebung, Vollzug, und Gerichtsbarkeit abstellen

Verfahren wegen Tierquälerei, besonders solche im großen Stil, werden nach Erfahrungen von Tierschutz- und Tierrechtsverbänden oft eingestellt – oder gar nicht verfolgt. Anlässlich des Welttierschutztages am 4. Oktober veröffentlicht der Bundesverband Menschen für Tierrechte ein ausführliches Interview mit Jens Bülte, Professor für Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Mannheim. Sein Fazit: Trotz […]

Allgemein, Industrielle Tierhaltung, Tierrechte

Interview mit Prof. Jens Bülte: „Wir haben ein massives Vollzugsdefizit!“

Verfahren wegen Tierquälerei werden oft eingestellt – oder gar nicht verfolgt. Bestätigt wird dies unter anderem durch die Studie des Thünen-Instituts aus dem Jahr 2015, die die Zusammenarbeit zwischen Staatsanwälten und Veterinären untersuchte. tierrechte sprach mit Jens Bülte, Professor für Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Mannheim. Bülte hat Tierschutzfälle aus den […]

Schweinemast
Allgemein, Industrielle Tierhaltung

Trotz OLG-Urteil: Nothilfe ist kein Hausfriedensbruch

Das Oberlandesgericht Stuttgart (OLG) hat am 19 September das Filmen in einem baden-württembergischen Putenstall von Mai 2015 als Hausfriedensbruch geahndet. Dies hat die Diskussion über die sogenannten Stalleinbrüche wieder angeheizt. Die Tierindustrie, wie der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG), bewerteten das Urteil denn gleich als „höchstrichterliche Feststellung, dass der Tierschutz […]

Fische, Industrielle Tierhaltung

Aquakultur: Eine neue Form der Massentierhaltung

Fischzucht in Flüssen und künstlich angelegten Gewässern gibt es schon seit Jahrhunderten. Seit den 1970er Jahren hat sich jedoch eine Erzeugung von Fischprodukten im industriellen Maßstab etabliert. Keine andere Lebensmittelbranche hatte in den vergangenen Jahrzehnten höhere Zuwachsraten – mit massiven Auswirkungen für Mensch, Tier und Umwelt. Sie werden in Zuchttanks […]

Industrielle Tierhaltung

Ferkelkastration: 4. Weg ist ein NO-GO!

Der Lebensweg der Schweine – von der Geburt bis zum letzten Atemzug auf dem Schlachthof – ist gepflastert mit Schmerzen, Schäden und Leiden. Insbesondere in den industriellen Mästereien. Eine Station ihres Leidens, die betäubungslose Kastration der männlichen Ferkel, ist aktuell ein hochbrisantes tierschutzpolitisches Thema. Denn der äußerst schmerzhafte Eingriff ist […]

Industrielle Tierhaltung

Video: Das Leid der sogenannten Masthühner

Die stärkste Intensivierung hat in der Geflügelmast stattgefunden. Damit sogenannte „Masthühner“ in etwa fünf bis sechs Wochen „schlachtreif“ sind, hat man besonders schnell wachsende Mastlinien mit einem hohen Brustfleischanteil gezüchtet. Diesen sogenannten Hybridrassen, die unter Bezeichnungen wie „Cobb 500“ oder „Ross 308“ firmieren, hat man das natürliche Sättigungsgefühl „weggezüchtet“. Sie […]

Industrielle Tierhaltung

Milch: Raubbau an der Kuh

Deutschland ist der größte Milcherzeuger der EU. Rund 4,2 Millionen „Milchkühe“ stehen derzeit in Deutschlands Ställen, Tendenz fallend, denn immer weniger Kühe liefern immer mehr Milch. Doch was die Milchproduktion für die sogenannten Milchkühe bedeutet, ist noch viel zu wenig bekannt. Fern von grünen Wiesen, fristen sie ihr Leben als […]