Allgemein

Allgemein, Zoo/Zirkus

Wildtierverbot im Zirkus: Bitte Mitmachen beim Email-Appell

Am 14. Oktober 2019 fand im Rahmen des Antrags von Bündnis 90/Die Grünen „Wildtierhaltung im Zirkus jetzt beenden“ eine Anhörung im Landwirtschaftsausschuss statt. Die Tierschutzvertreter stellten unmissverständlich klar, dass Wildtiere nicht in den Zirkus gehören. Ein kurzes Video fasst alles noch einmal zusammen. Doch obwohl alle Fakten auf dem Tisch […]

0 Shares
Allgemein, Newsletter Tierrechte

Newsletter Tierrechte Nr. 14/19 vom 18.10.2019

Inhalt Skandalöse Tierquälerei in Auftragslabor Neu: Flugblatt für eine Agrar- und Ernährungswende Wildtierverbot im Zirkus: Bitte Mitmachen beim Email-Appell Massentierhaltung – ein Ende in Sicht? Kalifornien wird pelzfrei Webseite: Ehrenamtliche Hilfe gesucht Termine Liebe Leserinnen und Leser, die furchtbaren Bilder aus der Sendung FAKT vom Dienstag Abend gehen einem nicht […]

0 Shares
Allgemein

20. September 2019: Mitmachen beim Klimastreik

Am Freitag, den 20. September findet die langerwartete  Sitzung des Klimakabinetts statt. Dort wollen sich die Minister*innen auf ein Paket an Maßnahmen einigen, mit denen Deutschland seine Klimaziele künftig einhalten will. Doch der Klimaschutzplan 2050 enthält nichts zu einem der zentralen Hebel, um den Ausstoß von Teibhausgasen zu senken: eine […]

0 Shares
Allgemein, Pressemitteilungen, Tierrechte

Exoten: NRW braucht Gefahrtiergesetz

Der Handel mit exotischen Wildtieren boomt. Kein Wunder, dass es immer wieder vorkommt, dass giftige Skorpione, Schlangen und andere gefährliche Wildtiere aus privaten Haltungen zu einer Gefahr für die Öffentlichkeit werden. Neun Tierschutzorganisationen, darunter auch der Bundesverband Menschen für Tierrechte, nahmen den aktuellen Fall in Herne zum Anlass, gemeinsam die […]

0 Shares
Allgemein, Newsletter Tierrechte

Newsletter Tierrechte Nr. 11/19 vom 30.08.2019

Inhalt Tierrechte Magazin: Sichere Teststrategien statt Tierversuche Ersatzverfahren des Jahres: Entwicklungsneurotoxikologie Tierversuche: Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland Zu hohe Nitratwerte: Klöckner muss Tierbestände abbauen Artenschutz: Wir müssen unseren Lebensstil ändern Landtagswahlen Sachsen und Brandenburg Termine Liebe Leserinnen und Leser, diese Woche erscheint die neue, extra lange Ausgabe unseres Magazins tierrechte. Im Schwerpunkt […]

0 Shares
Allgemein, Industrielle Tierhaltung

Klimawandel: Ist die Fleischsteuer ein sinnvoller Ansatz?

Im Vorfeld der Sitzung des Klimakabinetts am 20. September, wo Eckpunkte für ein Maßnahmenpaket entschieden werden sollen, diskutieren Politik und Verbände die Einführung einer Fleischsteuer, beziehungsweise eine höhere Mehrwertsteuer auf tierische Produkte. Tierschutz- und Tierrechtsverbände fordern seit Jahren eine Angabe auf tierische Produkte. Nun scheint endlich der Punkt erreicht, an […]

0 Shares
Allgemein, Industrielle Tierhaltung, Missstände beim Vollzug, Tierrechte

Interview mit Prof. Jens Bülte: „Wir haben ein massives Vollzugsdefizit!“

Verfahren wegen Tierquälerei werden oft eingestellt – oder gar nicht verfolgt. Bestätigt wird dies unter anderem durch die Studie des Thünen-Instituts aus dem Jahr 2015, die die Zusammenarbeit zwischen Staatsanwälten und Veterinären untersuchte. tierrechte sprach mit Jens Bülte, Professor für Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Mannheim. Bülte hat Tierschutzfälle aus den […]

0 Shares
Allgemein, Industrielle Tierhaltung, Pressemitteilungen

28. Juni 2019: Kastenstände: Tierschutzorganisationen lehnen rechtswidrigen Verordnungsentwurf ab

Die Fixierung von Sauen in körpergroßen Metallkäfigen, die sogenannte Kastenstandhaltung, verstößt gegen das Tierschutzgesetz und ist verfassungswidrig. Im Referentenentwurf des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) wird versucht, den Kastenstand bis auf weiteres zu legitimieren. Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN, der Deutsche Tierschutzbund e.V., der Bundesverband Tierschutz e.V., Provieh, der […]

0 Shares
Allgemein, Industrielle Tierhaltung

Die Kükentötung bleibt vorerst legal – aber sie ist nicht legitim

Am 13. Juni 2019 urteilte das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), dass das Töten 45 mio. männlicher Küken direkt nach dem Schlüpfen vorerst noch rechtmäßig sein soll. Bis zur Einführung von Verfahren zur Geschlechts-Früherkennung im Ei dürften Brutbetriebe die männlichen Küken weiterhin direkt nach dem Schlüpfen töten. Nach fast 50 Jahren Tierschutzgesetz und […]

0 Shares