Allgemein

Allgemein, Pressemitteilungen, Stadttauben

22. September 2022: Horrorfund in Thüringen: 80 getötete Brieftauben am Dorfrand abgelegt

Tierschutzvereine erstatten Anzeige und fordern Aufklärung In Damburg-Comburg in der Nähe von Jena wurden am Samstag die Überreste von über 80 geköpften Brieftauben und Taubenküken gefunden. Es gibt Hinweise darauf, dass die Tiere von einem Brieftaubenverein in der Nähe des Fundorts stammen. Mitglieder des Vereins Stadttaubenhilfe Weimar e.V. informierten die […]

Allgemein, Presse/Magazin, Pressemitteilungen, Tierversuche, Tierversuchsfrei

20. September 2022: Internationaler Alzheimer-Tag: Millionen Tiere leiden und noch immer keine Heilung in Sicht

Der Bundesverband Menschen für Tierrechte nimmt den Internationalen Alzheimer-Tag am 21. September zum Anlass, darauf hinzuweisen, dass trotz der unzähligen Tierversuche die Krankheit weder in ihrer Ursache bekämpft, noch erfolgversprechend behandelt werden kann. Der Tierrechts-verband plädiert dafür, dass sich die Wissenschaft mehr den humanspezifischen Organ-on-a-Chip-Technologien zuwenden sollte. Den Angaben der […]

Allgemein, Presse/Magazin, Pressemitteilungen, Stadttauben

16. September 2022: Brieftaubenwesen: Start der Petition „Tierquälerei ist kein Kulturerbe!“

Foto: Shutterstock Trotz massiver Proteste von Seiten des Tierschutzes wurde das Brieftaubenwesen im März 2022 als nationales Immaterielles Kulturerbe anerkannt. Dabei sind Zucht sowie das Auflassen der Tauben in der Reisesaison höchst tierschutzwidrig. Deswegen startet der Bundesverband Menschen für Tierrechte, unterstützt von 37 weiteren Vereinen und Privatpersonen, heute die Petition […]

Allgemein, Newsletter Tierrechte

Tierquälerei ist kein Kulturerbe / Wachsen: Initiativen für pflanzliche Ernährungswende

Newsletter Tierrechte vom 16. September 2022 Inhalt Brieftauben: Start der Petition „Tierquälerei ist kein Kulturerbe!“ Wachsen: Initiativen für pflanzliche Ernährungswende Erfolg: EU-Bürgerinitiative erreicht über 1,4 Mio Stimmen Borchert-Kommission kritisiert Blockadehaltung der FDP Verheerendes Urteil: Milde Strafen im Schlachthofskandal Medientipps Auf zum Klimastreik am 23. September Termine Liebe Leser:innen, trotz massiver […]

Allgemein, Presse/Magazin, Pressemitteilungen, Tierversuche

01. September 2022: Meilenstein: Fast 1,5 Millionen EU-Bürger:innen fordern Ausstieg aus dem Tierversuch

Seit dem 1. September 2022 ist klar: Über eine Millionen EU-Bürger:innen sprechen sich für ein Ende von Tierversuchen in der EU aus. Jedes Jahr leiden und sterben über zehn Millionen Tiere – Kaninchen, Hunde, Katzen, Mäuse und andere – in europäischen Laboren. Jetzt fordern die EU-Bürger:innen ein Ende der qualvollen […]

Allgemein, Newsletter Tierrechte

Geplante Tierhaltungskennzeichnung kein „Gamechanger“ / Ernährungsstrategie bietet Veränderungspotenzial

Newsletter Tierrechte vom 26. August 2022 Inhalt Geplante Tierhaltungskennzeichnung ist kein Gamechanger Noch 6 Tage: Bürgerinitiative für ein Europa ohne Tierversuche Wieviel Fleischkonsum ist vertretbar: Misereor contra Landwirt Thüringen: Schweine ersticken in Mastanlage Absurder Ablasshandel: Hähnchenfilet und Milch sind nicht klimaneutral! Termine Liebe Leser:innen, Das Bundeslandwirtschaftsministerium hat den Entwurf eines […]

Allgemein, Industrielle Tierhaltung, Presse/Magazin, Pressemitteilungen

29. August 2022: Geplante Tierhaltungskennzeichnung: Tierschutzverbände kritisieren Gesetzentwurf

Positive Lenkungswirkung zweifelhaft Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat Mitte August den Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer verbindlichen Tierhaltungskennzeichnung (TierhaltKennzG) veröffentlicht. In ihrem gemeinsamen Positionspapier üben der Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V., der Bundesverband Tierschutz e.V. sowie Menschen für Tierrechte – Bundesverband der Tierversuchsgegner e. V. […]

Allgemein, Industrielle Tierhaltung

Geplante Kennzeichnung löst nicht die Probleme der industriellen Tierhaltung!

Der Bundesverband Menschen für Tierrechte sieht den Gesetzentwurf zur Einführung einer verbindlichen Tierhaltungskennzeichnung kritisch. Der Tierrechtsverband bezweifelt, dass die wertfreie Kennzeichnung die gewünschte Lenkungswirkung hin zu einer besseren Tierhaltung entfaltet. Um den lange angekündigten Umbau der Tierhaltung einzuleiten, sei mehr nötig als eine halbgare Kennzeichnung, nämlich eine entschiedene Verschärfung der […]

Allgemein, Newsletter Tierrechte

Umweltbundesamt für Reduktion der Tierbestände und Ausbau pflanzlicher Ernährung

Newsletter Tierrechte vom 12. August 2022 Inhalt Umweltbundesamt plädiert für Reduktion der Tierbestände und den Ausbau pflanzlicher Ernährung Energiekrise: Tierversuchslabore brauchen Notfall- und Evakuierungspläne 20 Jahre Staatsziel Tierschutz: „Der Rechtsstaat lässt die Tiere im Stich“ Vorbildlich: Niedersachsen fördert kommunale Taubenschläge Kommentar: Forschungspreise ersetzen nicht die Förderung tierversuchsfreier Verfahren Noch 3 […]

Allgemein, Pressemitteilungen, Tierversuche

Pressestatement: „Tierschutzforschungspreise ersetzen nicht die konsequente Förderung tierfreier Verfahren“

Foto: Istock/fotostorm Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) vergibt jedes Jahr den Ursula-M. Händel-Tierschutzpreis für die Entwickler neuer tierversuchsfreier Verfahren. Menschen für Tierrechte begrüßt die Preisvergabe und die Anerkennung der Entwicklungsarbeit. Der Verband mahnt jedoch, dass nicht die Vergabe von Preisen den nötigen Umschwung hin zur tierversuchsfreien Forschung bewirkt, sondern nur die […]