Neueste Beiträge

EU-Bürgerinitiative gegen Tierversuche

Europäische Bürgerinitiative „Save Cruelty Free Cosmetics“ Für ein Europa ohne Tierversuche – Jetzt unterschreiben! In Europa werden Millionen Tiere in Tierversuchen verwendet, in Tests, die häufig leidvoll für die Tiere sind und selten das halten, was sie versprechen, nämlich zu einer besseren Gesundheit für Menschen beizutragen. Mäuse, Fische, Ratten Meerschweinchen, […]

Interview: Wir brauchen eine Transformation unseres Ernährungssystems, und zwar besser heute als morgen!

Der Agrarökonom Dr. Martin Parlasca ist Senior Researcher am Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) der Universität Bonn. In seiner Forschung widmet er sich Fragen bezüglich Welternährung, Ernährungssicherheit und nachhaltiger Entwicklung und ist Mitautor der Anfang Mai erschienenen Studie „Meat consumption and sustainability“(1). Ein Ergebnis ist, dass die Industrienationen den Verzehr von […]

Ausgabe 02/2022: Ausstieg aus der Tierhaltung: Der Moment für den Systemwechsel ist jetzt!

Magazin Tierrechte Das Magazin tierrechte erscheint drei- bis viermal jährlich und berichtet über Tierrechtsthemen, Hintergründe und die Aktivitäten des Bundesverbandes Menschen für Tierrechte. Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunktthema. Der Empfängerkreis besteht aus Interessierten, Mitgliedern, Journalisten, Behördenvertretern, interessierten Wissenschaftlern und Politikern. Gern können Sie Musterexemplare des Magazins anfordern. Bitte schreiben […]

Ausstieg aus der Tierhaltung: Der Moment für den Systemwechsel ist jetzt!

01. Juli 2022 Inhalt Neue Ausgabe: tierrechte 02/2022 Versuchstier des Jahres 2022: Der Hamster in der Infektionsforschung Ernährungsstrategie BMEL: Stärker pflanzenbasierte Ernährung ist ein zentrales Ziel Alle mithelfen: Endspurt für ein Europa ohne Tierversuche Aufruf an die EU-Abgeordneten: Schützen Sie lebenswichtige Antibiotika NRW: Koalitionsvertrag enttäuscht in Sachen Tierschutz Milchkühe: Bankrotterklärung […]

Grusswort: Tierversuchsfreie Verfahren gleichberechtigt fördern

Die diesjährige Schirmherrin des Versuchstiers des Jahres ist die Fachtierärztin für Tierschutz und Tierschutzethik Diana Plange. Bis 2020 war sie Berlins erste hauptamtliche Tierschutzbeauftragte und zuvor amtliche Tierärztin im Vollzug. Heute leitet sie das Qualzucht Evidenz Netzwerk QUEN*, mit dem sie sich gegen Qualzuchten engagiert. Der Bundesverband Menschen für Tierrechte […]

Kommentar: NRW-Koalitionsvertrag enttäuscht in Sachen Tierschutz

Der schwarz-grüne NRW-Koalitionsvertrag enttäuscht in Sachen Tierschutz. Die Grünen sind von vielen Versprechen in ihrem Wahlprogramm abgerückt. Von der Agrarwende, einem ihrer Kernthemen, sind nur schwammige Ankündigungen übriggeblieben. Auch die Wiedereinführung der Tierschutz-Verbandsklage wurde von der CDU abgeschmettert. Und der Bereich Tierversuche ist Schwarz-Grün nur zwei nichtssagende Sätze wert. Der […]

Staatliche Tierhaltungskennzeichnung – Entwurf enttäuscht

Das Tierschutznetzwerk „Kräfte bündeln“, dem auch der Bundesverband Menschen für Tierrechte angehört, ist enttäuscht über den Anfang Juni vorgelegten Entwurf des „Eckpunktepapiers für eine verpflichtende, staatliche Tierhaltungskennzeichnung“. Eine Klassifizierung des Status Quos reiche nicht aus und täusche den Verbraucher. Stattdessen müssten die Standards in der Tierhaltung konsequent angehoben werden. Zudem […]

Aufruf an die EU-Abgeordneten: Schützen Sie lebenswichtige Antibiotika

Am 22. Juni 2022 hat ein Bündnis verschiedener Organisationen an die EU-appelliert, den Einsatz bestimmter Arzneimittel wie Reserveantibiotika nur noch im medizinischen Bereich zuzulassen. Massentierhaltung wäre ohne die massive Anwendung von Antibiotika nicht möglich. Die Tiere überstehen die Torturen von Zucht, Mast und Transport nur durch regelmäßige Gaben der hochwirksamen […]

Buchbesprechung: Tierschutz und Tierrechte im Königreich Württemberg

Im gesellschaftlichen Kontext Württembergs zeichnet das vorliegende Buch exemplarisch für den deutschsprachigen Raum die Entstehung und organisatorische Entfaltung des Tierschutzes im 19. Jahrhundert nach. Ausgangspunkt ist die erste kontinentaleuropäische Tierschutzbewegung, die in Württemberg von 1837 bis 1840 in einem breiten öffentlichen Diskurs und organisiert in sechs Vereinen einen Tierschutzparagrafen durchsetzte, […]

Vorbildlich: Niederlande führen Professur für Übergang zu tierfreien Verfahren ein

Seit dem 1. Juni 2022 verfügt die tiermedizinische Fakultät der Universität Utrecht über eine Professur für den „evidenzbasierten Übergang zu tierversuchsfreien Innovationen“. Aufgabe der Tierärztin und Lehrstuhlinhaberin Merel Ritskes-Hoitinga ist die schnellere Anerkennung tierversuchsfreier Verfahren. Die Wissenschaftlerin, die früher selbst Tierversuche durchgeführt hat, bekennt sich mittlerweile klar zu dem Ziel […]