Neueste Beiträge

19. April 2018: Herzgiftigkeit: Veraltete Richtline gefährdet Menschen und bedingt Tierversuche

Anlässlich des Internationalen Tags zur Abschaffung der Tierversuche am 24. April stellt der Bundesverband Menschen für Tierrechte seine neue Serie „das Replacement des Jahres“, zunächst im Bereich Herzgiftigkeit vor. Vor diesem Hintergrund kritisiert der Tierrechtsverband die geltende internationale Richtlinie zur Testung der Herzgiftigkeit von Arzneimitteln. Denn diese weist gefährliche Mängel […]

Ausgabe 1-14: Neues Duo für eine tierversuchsfreie Wissenschaft

Magazin Tierrechte Das Magazin tierrechte erscheint viermal jährlich und berichtet über Tierrechtsthemen, Hintergründe und die Aktivitäten des Bundesverbandes Menschen für Tierrechte. Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunktthema. Der Empfängerkreis besteht aus Interessierten, Mitgliedern, Journalisten, Behördenvertretern, interessierten Wissenschaftlern und Politikern. Gern können Sie Musterexemplare des Magazins bei Christina Ledermann anfordern. Sie […]

Newsletter Tierrechte Nr. 06/18 vom 13.04.2018

Inhalt Das neue Magazin tierrechte ist da Undercover-Filmaufnahmen dürfen ausgestrahlt werden Stadttauben: Frankfurt ehrt Gudrun Stürmer Aufklärung und Verbot von Tiertransporten Termine Liebe Leserinnen und Leser, diese Woche erscheint die neue Ausgabe unseres Magazins tierrechte. Der Schwerpunkt lautet: Neues Duo für eine tierversuchsfreie Wissenschaft. Dieses „Duo“ besteht zum einem aus […]

Newsletter Tierrechte Nr. 05/18 vom 23.03.2018

Inhalt Das Versuchstier des Jahres – Das Frettchen Berlin will Tierschutz-Verbandsklage Hacker-Attacke: Kein Mittel der politischen Auseinandersetzung Parlamentarische Initiative gegen Tiertransporte Zum Nachhören: Wie Forscher Tierversuche komplett ersetzen wollen Liebe Leserinnen und Leser, In diesem Newsletter wollen wir Ihnen das diesjährige „Versuchstier des Jahres“ vorstellen. Seit 2003 holt der Bundesverband […]

29. März 2018: Keine Oster-Idylle für Tiere

Anlässlich des Osterfestes macht der Bundesverband Menschen für Tierrechte auf das massive Tierleid aufmerksam, das mit dem christlichen Fest verbunden ist. Ob Eier, Kaninchen-, Lammbraten oder Speiseeis – für alle diese Produkte mussten Tiere leiden. Der Tierrechtsverband appelliert an die Verbraucher ihren Speiseplan ohne Produkte vom Tier auszurichten. Das kurze […]

22. März 2018: Das Frettchen ist das Versuchstier des Jahres

Menschen für Tierrechte – Bundesverband der Tierversuchsgegner hat das Frettchen zum Versuchstier des Jahres 2018 ernannt. Denn die Zahl der Tierversuche, in denen das kleine Raubtier eingesetzt wird, wird vermutlich bald steigen. Zudem macht die Tierrechtsorganisation auf das versteckte Leid im Labor aufmerksam, informiert über tierversuchsfreie Methoden und fordert Maßnahmen […]

ASP: Wildschweine als Sündenbock

Die Angst vor der Afrikanischen Schweinepest (ASP) treibt derzeit seltsame Blüten. Der Bauernverband hat das Wildschwein als Hauptüberträger ausgemacht und bläst zur Wildschweinjagd. Der Lobbyverband fordert 70 Prozent der Schwarzkittel zu töten. Die Bundesländer kippen alarmiert bisherige Regelungen und heben die Schonzeiten für Wildschweine auf. Dabei wird sich das Problem […]

Ausgabe 4-17: Geliebt, verehrt und doch ausgebeutet: Das Pferd

Das Magazin tierrechte erscheint viermal jährlich und berichtet über Tierrechtsthemen, Hintergründe und die Aktivitäten des Bundesverbandes Menschen für Tierrechte. Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunktthema. Der Empfängerkreis besteht aus Interessierten, Mitgliedern, Journalisten, Behördenvertretern, interessierten Wissenschaftlern und Politikern. Gern können Sie Musterexemplare des Magazins bei Christina Ledermann anfordern. Sie erreichen Sie […]

Stadttauben – wirkungsvolles Management für Tier und Mensch

Für viele Städte stellen sie ein Problem dar: Stadttauben. Das Hauptproblem einer großen Stadttaubenpopulation ist die Verschmutzung durch Taubenkot. Viele Kommunen verhängen daher Fütterungsverbote oder töten die Tiere sogar. Doch solche Maßnahmen verstoßen gegen das Tierschutzgesetz und sind ungeeignet, um die Taubenbestände nachhaltig zu verringern. Immer mehr Städte setzen deswegen […]