Neueste Beiträge

Umweltbundesamt für Reduktion der Tierbestände und Ausbau pflanzlicher Ernährung

Newsletter Tierrechte vom 12. August 2022 Inhalt Umweltbundesamt plädiert für Reduktion der Tierbestände und den Ausbau pflanzlicher Ernährung Energiekrise: Tierversuchslabore brauchen Notfall- und Evakuierungspläne 20 Jahre Staatsziel Tierschutz: „Der Rechtsstaat lässt die Tiere im Stich“ Vorbildlich: Niedersachsen fördert kommunale Taubenschläge Kommentar: Forschungspreise ersetzen nicht die Förderung tierversuchsfreier Verfahren Noch 3 […]

Margrits Kolumne: Skelett im All

Die Hündin Laika, auf Deutsch Kläffer, war eine Streunerin aus Moskau. Sie wurde an Bord des Satelliten Sputnik 2 1957 ins All geschossen, wo sie wenige Stunden nach dem Start an Stress und Überhitzung starb. Fruchtfliegen, Fische, Mäuse, Salamander, Kaulquappen, Skorpione, aufgezogen in rotierenden Zentrifugen, folgten. Sie alle sollten Aufschluss […]

04. August 2022: Vorbildlich: Niedersachsen fördert kommunale Taubenschläge

Immer mehr Bundesländer unterstützen das erfolgreiche tierschutzkonforme Stadttaubenkonzept Niedersachsen hat angekündigt, kommunale Taubenschläge finanziell zu fördern. Menschen für Tierrechte begrüßt dies. Tierschutzkonforme Stadttaubenprojekte sind nachweislich effektiv, um die gravierenden Tierschutzprobleme zu lösen und für mehr Stadtsauberkeit zu sorgen. Der Tierrechtsverband macht jedoch auch darauf aufmerksam, dass Städte und Kommunen in […]

Pressestatement: „Tierschutzforschungspreise ersetzen nicht die konsequente Förderung tierfreier Verfahren“

Foto: Istock/fotostorm Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) vergibt jedes Jahr den Ursula-M. Händel-Tierschutzpreis für die Entwickler neuer tierversuchsfreier Verfahren. Menschen für Tierrechte begrüßt die Preisvergabe und die Anerkennung der Entwicklungsarbeit. Der Verband mahnt jedoch, dass nicht die Vergabe von Preisen den nötigen Umschwung hin zur tierversuchsfreien Forschung bewirkt, sondern nur die […]

30. Juli 2022: 20 Jahre Staatsziel Tierschutz: „Der Rechtsstaat lässt die Tiere im Stich!“

Am 1. August ist der Tierschutz seit zwanzig Jahren als Staatsziel im Grundgesetz verankert. Doch aktuelle Dokumentationen aus Deutschlands größter Kaninchenzucht oder aus einem Schlachthof im schleswig-holsteinischen Flintbek zeigen, dass massive Tierschutzverstöße auch nach zwanzig Jahren Staatsziel Tierschutz noch immer die Regel sind. Eine aktuelle juristische Studie belegt zudem, dass […]

EU-Tierversuchszahlen zeigen: Systemwechsel ist überfällig

29. Juli 2022: Newsletter Tierrechte 12/2022 Inhalt EU-Tierversuchszahlen: Fast 12 Millionen Tiere gequält Tierschutzskandal in Deutschlands größter Kaninchenzucht Erdüberlastung: Das System der Tierhaltung ist nicht reformierbar Perspektiven: Zukunftschance Pflanzenkost Tiertransporte: Deutschland fordert Verbesserungen Termine Liebe Leser:innen, Die kürzlich veröffentlichte EU-Tierversuchsstatistik bestätigt einen ernüchternden Trend: Im Jahr 2019 mussten 11.827.686 Tiere […]

Margrits Kolumne: das Meerschweinchen-Denkmal

Die drei Meerschweinchen sehen schmerzfrei und gesund aus. Kein Wunder, sie sind aus Stein gemeißelt (Hans Pütz, Stargard) und stehen auf einem Sockel vor der Ceva Tiergesundheit GmbH auf der Insel Riems. Auf dieser Halbinsel in der Ostsee mit der höchsten Sicherheitsstufe besteht seit 1910 das Friedrich-Loeffler-Institut, benannt nach dem […]

Reduktionsplan als Einstieg in den Ausstieg

Ein großer Schwachpunkt im aktuellen Koalitionsvertrag ist das Thema Tierversuche. Vom anvisierten Ausstieg, den Grüne und SPD in ihren Wahlprogrammen ankündigten, blieb im Koalitionsvertrag nur eine Reduktionsstrategie übrig. Der Bundes-verband wird sich davon jedoch nicht entmutigen lassen. Er wird sich dafür einsetzen, dass die angekündigte Reduktions-strategie der Einstieg in den […]

Versuchstier des Jahres 2022: Der Hamster

Der Hamster in der Infektionsforschung In diesem Jahr hat der Bundesverband den Hamster in der Infektionsforschung zum „Versuchstier des Jahres“ ernannt. Der Hamster wird vor allem in der Erforschung des Coronavirus eingesetzt, obwohl die Übertragbarkeit der Ergebnisse auf den Menschen unsicher ist. Mit der Ernennung will der Tierrechtsverband auf das […]