Neueste Beiträge

Das System der Tierhaltung ist nicht reformierbar!

Gegen die industrialisierte Tierhaltung spricht – neben der zutiefst unethischen Tierqual – auch die skandalöse Verschwendung von Leben. Diese ist weder effizient noch wirtschaftlich und ihre negativen Effekte werden zum Großteil auf die Allgemeinheit abgeschoben. Alle bisherigen Versuche, das System zu reformieren sind gescheitert. Die „Kollateralschäden“ betreffen Tiere, Gesundheit, Ressourcen […]

Der Moment für den Systemwechsel ist jetzt!

Das Szenario multipler Krisen zeigt so deutlich wie nie, wie dringlich der grundlegende Systemwechsel unseres Landwirtschafts- und Ernährungssystems ist. Jetzt ist DER Moment, diesen Wandel endlich einzuleiten. Dazu will der Bundesverband aktiv beitragen – mit seiner Kampagne für eine Agrar- und Ernährungswende und seinem neuen Projekt „Ausstieg aus der Tierhaltung“. […]

Neue Studie: Warum werden Tierschutzverstöße so selten bestraft?

In einer aufwendigen Studie sind zwei Juristinnen der Frage nachgegangen, warum Tierquälerei sogenannter Nutztiere in den meisten Fällen nicht bestraft wird. Sie sprachen mit Staatsanwälten, Amtstierärzten, Tierschutzbeauftragten und Tierschutzorganisationen. Im Interview mit der Zeit beschreiben sie die Vielschichtigkeit des Problems, schlagen aber auch Lösungen vor. Die meisten Ermittlungsverfahren bei Tierschutzverstößen […]

Klimaschutz: Pflanzenfleisch schlägt E-Auto / Neue Studie zu Tierschutzverstößen

15. Juli 2022: Newsletter Tierrechte 11/2022 Inhalt Klimaschutz: Pflanzenfleisch schlägt E-Auto Neue Studie: Warum werden Tierschutzverstöße so selten bestraft? Kulturerbe Brieftaubenwesen: Tierschutzprobleme ignoriert Award: Ausstieg aus dem Tierversuch. JETZT! Noch 6 Wochen: Endspurt für ein Europa ohne Tierversuche Stallbrände: Verbände fordern zum Handeln auf Bündnis Tierschutzpolitik: Gegen Anbindehaltung und für […]

1. Juli: Offener Brief: Priorität für Tierschutz im GAP-Strategieplan

Sonder-ACK zum GAP-Strategieplan Anlässlich der ACK-Sonderkonferenz  Anfang Juli forderten die Organisationen des Bündnis Tierschutzpolitik von der Staatssekretärin des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft Silvia Bender: Priorität für den Tierschutz im GAP-Strategieplan! Für die Zukunftsfähigkeit der Landwirtschaft braucht es eine nachhaltige, tiergerechte Produktion.   Sehr geehrte Frau Staatssekretärin, die unterzeichnenden Organisationen […]

11. Juli: Offener Brief: Thema Stallbrände

Gemeinsam unterzeichnet vom TIERSCHUTZNETZWERK KRÄFTE BÜNDELN ging am 11. Juli ein Schreiben an Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir, die Agrarministerkonferenz sowie weitere Empfänger/innen u.a. die tierschutzpolitischen Vertreter der Regierungsfraktionen zum Thema Stallbrände. Wir sehen an dieser Stelle das Bundeslandwirtschaftsministerium in der Pflicht sich des Themas anzunehmen. Landwirtschaftliche Brände sind kein regionales, sondern […]

Tierversuche haben keine Zukunft – für eine moderne Wissenschaft

Versuche an Tieren stehen nicht nur aus ethischen Gründen in der Kritik. Immer mehr Untersuchungen belegen die begrenzte Aussagefähigkeit der tierexperimentellen Forschung. Auch das EU-Recht sieht perspektivisch den Ausstieg aus dem Tierversuch vor. Mehrere Länder haben bereits Pläne vorgestellt und Maßnahmen ergriffen, um den Ausstieg einzuleiten. 2021 nahm die Ampelkoalition […]

Gemeinsamer Brief: Anbindehaltung von Rindern

Das Bündnis Tierschutzpolitik fordert von Bundeslandwirtschaftsmionister Cem Özdemir ein Verbot der Anbindehaltung, samt der sogenannten Kombinationshaltung. In einem gemeinsamen Brief weist das Bündnis auf die Missstände hin und fordert sofortiges Handeln. Hier geht’s zum Offenen Brief als PDF.

12. Juli 2022: Studie: Pflanzliches Fleisch ist effektivster Klimaschutz

Eine neue Studie der Boston Consulting Group (BCG) kommt zu dem Ergebnis, dass Investitionen in pflanzliche Fleischersatzprodukte am effektivsten für den Klimaschutz sind. Alternative Proteine hätten mehr Wirkung auf die Dekarbonisierung als Investitionen in andere Wirtschaftssektoren. Menschen für Tierrechte fordert, den Umstieg auf pflanzliche Produkte ebenso zu fördern, wie den […]

07. Juli 2022: Kulturerbe Brieftaubenwesen: keine Stellungnahme zu Tierschutzmissständen von UNESCO-Kommission und Kultusministerkonferenz

Trotz jahrelanger Proteste haben die Deutsche UNESCO-Kommission, die Kultusministerkonferenz (KMK) und Kulturstaatsministerin für die Aufnahme des Brieftaubenwesens in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes gestimmt. Dies erfolgte, obwohl der Bundesverband Menschen für Tierrechte die Gremien über die Tierschutzmissstände informierte. Neuliche Fragen an die Gremien wurden mit allgemeinen Erklärungen abgefertigt, ohne […]