Neueste Beiträge

Tierhaltungskennzeichen für Schweinefleisch – kein Fortschritt für die Tiere

Das geplante Tierhaltungskennzeichen steht in der Kritik. Ein Label, das alleine die unterschiedlichen Haltungsformen kennzeichnet, kann keine Lösung für die massiven Tierschutzprobleme in allen Haltungssystemen sein. Wenn die Bundesregierung die Tierhaltung tatsächlich verbessern will, muss sie die Mindeststandards entschieden verschärfen und ein tragfähiges Finanzierungskonzept für den Umbau der Tierhaltung vorlegen. […]

Niedersachsens Koalitionsvertrag enthält ambitionierte Tierschutzpläne

Der am 2. November 2022 veröffentlichte Niedersächsische Koalitionsvertrag von SPD und Bündnis 90/Die Grünen enthält ambitionierte Tierschutzpläne und geht in einigen Bereichen deutlich über die Pläne der Bundesregierung hinaus. Besonders positiv ist die Umsetzung einer Niedersächsischen Ernährungsstrategie, die unter anderem die pflanzenbetonte Ernährungsweise fördern soll. Bezüglich der Tierversuche bekennt sich […]

Gute Nachricht: Bundesrat beschließt bundesweites Tierquäler-Register

Foto: Soko Tierschutz Tierquälerei ist egal, ob es sich um Haustiere, Wildtiere oder sogenannte Nutztiere handelt, ein großes Problem. Und die Fälle von Animal-Hoarding, Qualzuchten, Tierquälereien im Bereich der landwirtschaftlichen Tierhaltung oder in Tierversuchslaboren nehmen zu. Deswegen ist es eine gute Nachricht, dass der Bundesrat am 28. Oktober auf Initiative […]

USA planen Strategie für eine tierversuchsfreie Wissenschaft

Newsletter Tierrechte vom 11. November 2022 Inhalt Fortschritt: USA planen Strategie für eine tierversuchsfreie Wissenschaft Weltklimakonferenz: Ernährungswende könnte versäumten Klimaschutz ausgleichen Tiertransporte: Deutschland schränkt Exporte ein Bundesrat beschließt bundesweites Tierquäler-Register Niedersachsens Koalititionsvertrag enthält ambitionierte Tierschutzpläne EU-Aktionsplan gegen illegalen Wildtierhandel Medientipps Termine Liebe Leser:innen, es gibt inmitten der Krisen auch positive […]

Klimakonferenz: Ernährungswende könnte versäumten Klimaschutz ausgleichen

Aktuelle Studien zeigen, dass die bisherigen Klimaschutzmaßnahmen nicht ausreichen werden. Deswegen müssen alle Möglichkeiten zur Reduzierung von Treibhausgasen genutzt werden. Dazu gehören auch Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie, denn diese sind für etwa ein Drittel (1) aller Treibhausgasemissionen weltweit verantwortlich. Insbesondere die Fleischindustrie gilt als einer der Hauptantreiber der Klimakrise. Menschen für […]

Margrits Kolumne: Ein Schädel klagt an

Der Tierschutzbeauftragte einer großen süddeutschen Universität sagte im Jahr 1990 zu Tierschützern: „Ihr habt immer das gleiche Plakat von dem Affen, der im Affenstuhl sitzt und angeblich gequält wird. Habt ihr nichts Neues?“ Doch, bedauerlicherweise gibt es das. Nicht auf Plakaten, sondern bei der Sendung „FRONTAL“ Am 25. Oktober 2022 […]

31. Oktober 2022: Weltvegantag: Mut zur Transformation

Anlässlich des Weltvegantags am 1. November appelliert der Bundesverband Menschen für Tierrechte an Verbraucher:innen und Politik, endlich die notwendige Agrar- und Ernährungswende einzuleiten. Noch scheut sich die Bundesregierung davor, konkrete Maßnahmen zu ergreifen. Doch ohne Lenkungsinstrumente, wie Ausstiegsprämien, die Förderung einer pflanzenbasierten Ernährung und den Ausbau pflanzlicher Eiweißträger, kann der notwendige […]

Ausstieg aus der Tierhaltung: Neues Projekt zeigt Alternativen für Landwirt:innen

Newsletter Tierrechte vom 28. Oktober 2022 Inhalt Ausstieg aus der Tierhaltung: Neues Projekt zeigt Alternativen für Landwirt:innen Tierquälerei: Lidl unter Druck Chance für die Tiere: Revision der EU-Chemikalienrichtlinie verschoben Jagdtrophäen: Tierschutzorganisationen fordern Einfuhrverbot Erfolg: Italiens größte Jagdmesse abgesagt Medientipps Termine Liebe Leser:innen, Positiv begrüßt die neue Webseite „Ausstieg aus der […]

Tierschutz-NGOs fordern Verbot der Einfuhr von Jagdtrophäen

Humane Society International/Europe (HSI), Pro Wildlife, Born Free Foundation, Eurogroup for Animals und Pan African Sanctuary Alliance (PASA) präsentierten heute einen neuen Bericht auf einer Veranstaltung im Europäischen Parlament, die von der deutschen Europaabgeordneten Manuela Ripa (ÖDP, Grüne/EFA) ausgerichtet wurde. Der Bericht hebt hervor, wie das Töten bedrohter und geschützter […]