Neueste Beiträge

Margrits Kolumne: Sitzen bleiben für die Schweine

Gewaltlose Demos sind ein legales Mittel, um auf Zustände aufmerksam zu machen, die sonst kritiklos hingenommen werden. So hat sich jetzt lautstarker Protest erhoben, weil das Wegwerfen genießbarer Lebensmittel als legal gilt, das „Retten“ von Essen aus Containern jedoch bestraft wird. Der Sprecher von „Extinction Rebellion“ in Nürnberg, Florian Henig, […]

Stadttauben: Weitere Übersetzung des Praxishandbuchs tiergerechte Populationskontrolle (Rumänisch) und der Umfrage zu Stadttaubenprojekten (Tschechisch)

Der Bundesverband Menschen für Tierrechte ließ letztes Jahr das Handbuch „Stadttaubenmanagement in deutschen (Groß)Städten“ in Englisch übersetzen, um bei regelmäßigen Anfragen von ausländischen Tierschützer:innen besser unterstützen zu können. Das Handbuch zur praktischen Umsetzung des Gesamtkonzepts Populationskontrolle informiert auch über die Ursachen des Stadttaubenproblems, über das gravierende Tierleid und erklärt, warum […]

Newsletter Tierrechte 02/22: Özdemir: „Wir wollen nicht auf Brüssel warten!“

11.02.2022 Inhalt Özdemir im Gespräch: „Wir wollen nicht auf Brüssel warten!“ Signalwirkung: Basel stimmt über Grundrechte für Primaten ab Bremen: Affenversuche gehen weiter Tierschutzrecht: Neues Gutachten Tierversuche: Neue Webseite der EU-Bürgerinitiative Niedersachsen: Neues Jagdgesetz weicht Tierschutznormen auf Erfolg: 1,2 Mio Unterschriften für Haie Liebe Leserinnen und Leser, Am 10. Februar […]

Margrits Kolumne: Kreiters Wissenschaftsfreiheit

Ist in Bremen die im Grundgesetz verankerte „Freiheit für Forschung und Lehre“ gefährdet? Muss die Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard gerichtlich gezwungen werden, die umstrittenen Affenhirnversuche für ein weiteres Jahr zu genehmigen? Brigitte Wohner-Mäurer, Vorsitzende des Bremer Tierschutz-vereins, und viele Bremer Bürger sind da anderer Meinung. Langzeitstudien mit Patienten ergeben auf den […]

Özdemir spricht mit Tierschutzverbänden: „Wir wollen nicht auf Brüssel warten“

Am 10. Februar 2022 sprach der grüne Landwirtschaftsminister Cem Özdemir mit zehn der führenden deutschen Tierschutzverbände, unter anderem Menschen für Tierrechte. Das Bündnis für Tierschutzpolitik hatte zuvor an ihn appelliert, den Tierschutz in Deutschland entschlossen voranzubringen. Özdemir gab allen Vereinsvertretern die Gelegenheit, die aus ihrer Sicht brennendsten Themen zu benennen. […]

02. Februar 2022: Niedersachsen: Neues Jagdgesetz weicht Tierschutznormen auf

In Niedersachsen plant die rot-schwarze Landesregierung vor der in diesem Jahr anstehenden Landtagswahl noch ein Geschenk an die Jägerschaft: Nachtzielgeräte sollen erlaubt, der „versehentliche“ Fang nicht jagdbarer Tiere straffrei gestellt und der Elterntierschutz weiter aufgeweicht werden. Mit der Novellierung des Niedersächsischen Jagdgesetzes werden entgegen der Behauptung der Landesregierung Belange des […]

Newsletter Tierrechte 01/22: Überfällig: Neuausrichtung der Agrarpolitik

21.01.2022 Inhalt Überfällig: Neuausrichtung der Agrarpolitik Tiertransporte: Kein Ende in Sicht Kälbertransporte: Übergangsfrist nicht verlängern Xenotransplantation: Schweine als „Ersatzteillager“ Wegweisendes Urteil verbietet Taubentötungen Berlin: Tierschutz im Koalitionsvertrag EU-Konsultation zum Tierschutz: Heute noch Mitmachen Mithelfen: Aktuelle EU-Bürgerinitiativen Termine Liebe Leserinnen und Leser, Auf einem virtuellen Kongress haben am Dienstag Agrarminister Cem […]

18. Januar 2022: Kälbertransporte durch die Hintertür

Pressemitteilung des Tierschutznetzwerk-Kärfte bündeln: Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz Kälbertransporte – Tiernutzung durch die Hintertür Knapp sieben Monate, nachdem der Bundesrat beschlossen hat, dass Kälber ab 1. Januar 2023 erst in einem Alter von 28 Tagen und nicht wie bisher mit 14 Tagen transportiert werden dürfen, fordert Niedersachsen nun eine […]

Margrits Kolumne: Hand aufs Herz

Als „Meilenstein auf dem Gebiet der Organtransplantation“ wird die Operation bezeichnet, bei der in den USA erstmals einem Menschen ein Schweineherz eingesetzt wurde. Damit es vom menschlichen Körper nicht sofort abgestoßen wird, wurde das Tierherz genetisch verändert. Es ist bekannt, dass Affen, denen die Herzen genmanipulierter Schweine transplantiert wurden, innerhalb kurzer Zeit […]

02. Januar: Abstimmung im Europaparlament: NGOs fordern Verbot von Lebendtiertransporten in Hochrisiko-Staaten

In seiner viertägigen Plenarsitzung Mitte Januar wird das Europäische Parlament erneut darüber beraten, ob es Langstrecken-Tiertransporten in Drittstaaten außerhalb der EU weiterhin zustimmen will. Entscheidungsgrundlage werden die Empfehlungen des Untersuchungsausschusses ANIT sein, der auf Forderung von 183 Abgeordneten im Juli 2020 eingesetzt worden war. 18 Monate lang haben Sachverständige, Augenzeugen […]