Neueste Beiträge

27. September 2023: Studium ohne Tierleid: Neuer Hochschul-Wegweiser informiert über Tiernutzung und Alternativen

Viele Studierende der Biologie, Human- und Veterinärmedizin müssen sich irgendwann entscheiden, ob sie bereit sind, an lebenden oder getöteten Tieren zu üben, um den Leistungsnachweis für bestimmte Kurse zu erhalten. Dabei ist dieser sogenannte Tierverbrauch gar nicht nötig. Um den Studierenden eine umfassende Orientierungshilfe zu geben, wo in Deutschland ein […]

Präsidentin von der Leyen: Es ist Zeit für große Schritte im Tierschutz!

Machen Sie mit bei der E-Mail-Aktion und fordern Sie EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen auf, noch in diesem Jahr einen Vorschlag für eine Reform der EU-Tierschutzgesetzgebung zu vorzulegen! Die EU-Kommission hat versprochen, noch in diesem Jahr einen Vorschlag für eine Überarbeitung der EU-Tierschutzgesetzgebung zu veröffentlichen. Doch wir nähern uns dem […]

22. September 2023: Anzeige wegen eingeschlossener und verendeter Stadttauben am Münchener Ostbahnhof

Menschen für Tierrechte erstattet Strafanzeige gegen Verantwortliche der Deutschen Bahn Bei Baumaßnahmen am Münchener Ostbahnhof wurden unzählige Tauben hinter der Deckenverkleidung eingeschlossen, obwohl offensichtlich war, dass sich dort eine große Zahl lebender Tiere befand. Tierschützer:innen riefen die Feuerwehr, die die Decke öffnete. Zum Vorschein kamen Dutzende verendeter Stadttauben und Küken. […]

13. September 2023: Europawahl 2024: Natur-, Tier- und Umweltschutzorganisationen veröffentlichen Forderungen

Anlässlich der heutigen Rede zur Lage der Union von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen haben 95 Natur-, Tier- und Umweltschutzorganisationen unter dem Dach des Deutschen Naturschutzrings (DNR) ihre Forderungen zur Europawahl 2024 veröffentlicht. Die Europawahl-Forderungen der DNR-Mitgliedsorganisationen zeigen in insgesamt neun Kapiteln Wege hin zu einem zukunftsfähigen, friedlichen und demokratischen […]

Newsletter Tierrechte: Klimaschutz: Ernährungsumstellung kann Treibhausgase kompensieren / Wolf-Bashing als Ablenkmanöver

Newsletter Tierrechte vom 8. September 2023 Inhalt Klimaschutz: Ernährungsumstellung kann Treibhausgase kompensieren Plädoyer: Wolf-Bashing als Ablenkmanöver Borchert-Kommission wirft hin: Menschen für Tierrechte fordert echte Agrarwende Bitte Mitzeichnen: Verbot des Transports nicht-entwöhnter Kälber Breiter Widerstand gegen Trophäenjagd – Was nun, Frau Lemke? Medientipps Termine Liebe Leserinnen, liebe Leser, eine neue Studie […]

08. September 2023: Ernährungsumstellung kann Treibhausgase kompensieren

Menschen für Tierrechte fordert Umkehrung der Agrarsubventionen und wahre Preise für tierische Produkte Eine neue Studie zeigt das enorme Potenzial einer Ernährungswende zur Erreichung der Klimaziele. Eine Umstellung hin zu einer pflanzenbasierten Ernährung sowie die Einführung klimafreundlicher Technologien könnten im Jahr 2050 negative Emissionen von bis zu 33 Gigatonnen pro […]

Kommentar: Wolf-Bashing als Ablenkmanöver

Es sieht sehr danach aus, als könnte der Wolf bald einfacherer getötet werden. Die EU-Kommission hat am 4. September 2023 angekündigt, dass der strenge Schutz von Wölfen im EU-Recht gelockert werden könnte. Zunächst sollen Daten über Wolfspopulationen aus ganz Europa ausgewertet werden. Die Regierungschefs und -chefinnen der Bundesländer fordern zusätzlich, […]

Margrits Kolumne: Mitten ins Herz

Sie haben zehn Augen und – so wie Spinnen, Tintenfische und Skorpione, deren Urahn sie sind – blaues Blut. Der Grund: Der Sauerstoff wird nicht an Eisen, sondern an Kupfer gebunden, was das Blut blau färbt. Da diese „lebenden Fossilien“ zum Paaren und zur Ablage der Eier vom Meeresgrund an […]

23. August 2023: Breiter Widerstand gegen Trophäenjagd – Was nun, Frau Lemke?

Mehr als 75.000 Menschen unterstützen Prominente in ihrem Appell an die Bundesumweltministerin! Mehr als 75.000 Menschen unterzeichnen in einer Petition die eindringliche Forderung von 35 bekannten Persönlichkeiten aus Kultur und Wissenschaft an Bundesumweltministerin Steffi Lemke. Gemeinsam mit Pro Wildlife, PETA, dem Bundesverband Menschen für Tierrechte und 18 weiteren Tier- und […]

23. August 2023: Borchert-Kommission wirft hin: Menschen für Tierrechte fordert solide Finanzierung einer echten Agrarwende

Das Kompetenznetzwerk Nutztierhaltung, auch Borchert-Kommission genannt, hat gestern seine Auflösung bekanntgegeben. Menschen für Tierrechte kritisiert die Blockadehaltung der FDP und fordert die Einführung einer verpflichtenden Abgabe auf alle tierischen Produkte. Diese dürfe jedoch ausschließlich Haltungsformen mit sehr hohen Tierschutzstandards fördern. Gleichzeitig müsse der notwendige Abbau der Tierbestände sowie der Umbau […]