Allgemein Magazin tierrechte

Ausgabe 3/20: Tierversuche: Missstände machen Genehmigungsprozess zur Farce

Das Magazin tierrechte erscheint drei- bis viermal jährlich und berichtet über Tierrechtsthemen, Hintergründe und die Aktivitäten des Bundesverbandes Menschen für Tierrechte. Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunktthema. Der Empfängerkreis besteht aus Interessierten, Mitgliedern, Journalisten, Behördenvertretern, interessierten Wissenschaftlern und Politikern.

Gern können Sie Musterexemplare des Magazins anfordern. Bitte schreiben Sie dazu eine E-Mail an: reinartz@tierrechte.de

Abonnieren können Sie das Magazin ganz einfach durch Ihre Mitgliedschaft. Denn Mitglieder bekommen das Magazin automatisch 4-mal im Jahr. Journalisten können das Magazin kostenlos abonnieren.


Ausgabe 3.2020

Tierversuche: Missstände machen Genehmigungsprozess zur Farce

Aus dem Inhalt:

  • Tierversuche: Missstände machen Genehmigungsprozess zur Farce
  • Tierleidfreies Studium: Rheinland-Pfalz setzt neue Standards
  • EU-Agrarpolitik: Sieben verlorene Jahre
  • Basel stimmt über Grundrechte für Affen ab

Was sonst noch drinsteht:

  • Tierversuchskommissionen: Parität ist nicht genug
  • Ethische Vertretbarkeit: Es fehlt das Handwerkszeug
  • Schluss mit der Mogelpackung!
  • Rückenwind für den Ausstieg
  • Umstritten und vermeidbar: Tierversuche zur Erforschung des Krebsrisikos
  • Landwirtschaft: Hoffnung Zukunftskommission?
  • Immer noch rechtswidrige Tiertransporte
  • Studie: Pflanzliche Ernährung rettet Klima
  • Veggie Burger bleibt
  • Frischer Wind für EU-Tierversuchsgegner
  • 1,4 Millionen Unterschriften gegen Käfighaltung
  • Tierversuche: Bundesratsinitiative gekippt
  • Rückblick: Mitgliederversammlung 2020
  • Berlin führt Verbandsklage ein
  • Straßentaube ist kein Wildvogel
  • Mitmachen: Online-Umfrage zu Stadttauben
  • Weniger Tierversuche für Chemikalien

Sie können das Magazin hier als PDF herunterladen als PDF herunterladen oder ein Musterexemplar in unserer Geschäftsstelle anfordern unter: ledermann@tierrechte.de.

Wenn Sie einzelne Artikel nutzen und/oder verbreiten möchten, stellen wir Ihnen diese gern als Word-Datei zur Verfügung, wenden Sie sich dazu bitte an Christina Ledermann.