Industrielle Tierhaltung

Damit Menschen Produkte wie Fleisch, Milch und Eier konsumieren können, leiden und sterben täglich Millionen von Tieren. Viele Menschen ereifern sich über eine schlechte Behandlung von Haustieren, akzeptieren aber kritiklos, dass für einen ungesunden „Gaumenschmaus“ Hühner, Schweine, Puten und Kühe tagtäglich in Zuchtanlagen, Mastställen und Schlachthäusern großes Leid ertragen müssen. Dabei gibt es Alternativen. Der Mensch kann sich gesund und ethisch sauber auf Basis pflanzlicher Lebensmittel ernähren.

Industrielle Tierhaltung, Politik

Kastenstände: Offener Brief an Grünen-PolitikerInnen

Zusammen mit 15 anderen Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen haben wir mit einem offenen Brief an die Grünen Landes- und Fraktionsvorsitzenden appelliert, sich für den Ausstieg aus der tierquälerischen Kastenstandhaltung von Sauen einzusetzen. Derzeit diskutieren die Bundesländer Änderungen der sogenannten Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung, mit denen die Kastenstandhaltung von Schweinen neu geregelt werden soll. Die […]

Allgemein, Industrielle Tierhaltung, Politik

Offener Brief zur Agrarministerkonferenz: Verbot der Kastenstandhaltung überfällig

Anlässlich der Agrarministerkonferenz (AMK) am 7. und 8. Mai 2020 haben 14 Verbände an die Landwirtschaftsminister der Länder appelliert, die vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) vorgeschlagene Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung (TierSchNutztV) zur Kastenstandhaltung von Sauen nicht zu unterstützen. Für die langen Übergangsfristen oder gar eine Streichung der Mindestanforderung gäbe […]

Allgemein, Industrielle Tierhaltung

Kompetenznetzwerk: Umbau der Tierhaltung unumgänglich

Am 11. Februar 2020 stellte Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner den Bericht des von ihr beauftragten sogenannten „Kompetenznetzwerk Nutztierhaltung“ – auch „Borchert-Kommission“ genannt – vor. In dem Bericht heißt es unmissverständlich, dass der Umbau der Tierhaltung unumgänglich ist. Hintergrund sind die massive Nitratbelastung von Böden und Umwelt durch zu viel Gülle, die […]

Industrielle Tierhaltung, Pressemitteilungen

18. September 2019: Klimakrise: Deutschland muss Tierbestände abbauen

Im Vorfeld der Sitzung des Klimakabinetts fordert der Bundesverband Menschen für Tierrechte Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) auf, ihre Blockadehaltung aufzugeben und die Tierbestände in Deutschland deutlich zu reduzieren. Ein Konzept zum Umbau des schädlichen Agrarsystems läge längst vor. Am 20. September soll das Klimakabinett ein umfassendes Paket beschließen, um den […]

Allgemein, Industrielle Tierhaltung

Klimawandel: Ist die Fleischsteuer ein sinnvoller Ansatz?

Im Vorfeld der Sitzung des Klimakabinetts am 20. September, wo Eckpunkte für ein Maßnahmenpaket entschieden werden sollen, diskutieren Politik und Verbände die Einführung einer Fleischsteuer, beziehungsweise eine höhere Mehrwertsteuer auf tierische Produkte. Tierschutz- und Tierrechtsverbände fordern seit Jahren eine Angabe auf tierische Produkte. Nun scheint endlich der Punkt erreicht, an […]

Allgemein, Industrielle Tierhaltung, Pressemitteilungen

28. Juni 2019: Kastenstände: Tierschutzorganisationen lehnen rechtswidrigen Verordnungsentwurf ab

Die Fixierung von Sauen in körpergroßen Metallkäfigen, die sogenannte Kastenstandhaltung, verstößt gegen das Tierschutzgesetz und ist verfassungswidrig. Im Referentenentwurf des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) wird versucht, den Kastenstand bis auf weiteres zu legitimieren. Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN, der Deutsche Tierschutzbund e.V., der Bundesverband Tierschutz e.V., Provieh, der […]