Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

Verdienstorden für Susanne Pfeuffer

Als bekannt wurde, dass unserem langjährigen Vorstandsmitglied Susanne Pfeuffer am 26. September im bayerischen Neustadt a. d. Aisch die „Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“ für ihr Tierschutz-Engagement verliehen wurde, herrschte große Freude beim Bundesverband.

Schon als Jugendliche begann Susanne Pfeuffer sich im Tierheim Kitzingen karitativ zu engagieren. Seither, das sind mehr als 25 Jahre, ist der Einsatz für Tiere zu ihrer Lebensaufgabe geworden. Offiziell gewürdigt wurde neben ihrer praktischen Tierschutz-Arbeit auch ihr politisches Engagement. Dazu gehörte u.a. die Aufklärungskampagne „Tierversuchsstadt Würzburg“, die sie als langjährige Vorsitzende mit dem Verein Menschen für Tierrechte Würzburg beharrlich betrieben hat.

Die Tierrechtler organisierten Infoveranstaltungen, Demos und spektakuläre Aktionen, um die Situation der tierexperimentellen Forschung an der Universität Würzburg bekannt zu machen. Weiterhin ehrte man Susanne Pfeuffer für ihren Einsatz zur Einführung des „Geburtenkontrollkonzeptes“ für Stadttauben in Würzburg. Lange Zeit betreute sie trotz vielfachem Engagement und beruflicher Belastung mit Vereinsmitgliedern selbst einen Taubenschlag.

2007 startete Susanne gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten ein neues Projekt: Sie gründeten einen Gnadenhof in Gollachostheim bei Würzburg und den dahinterstehenden Verein Tierrechte Aktiv. Die Finanzierung des Hofes leisten die beiden durch Spenden und ihre Berufstätigkeit. So können sie über 100 Tieren ein Zuhause geben. Derzeit gehören zu den Mitbewohnern 27 Ziegen, 15 Katzen, 8 Hunde, 8 Schweine, 27 Kaninchen, 14 Meerschweinchen und 12 Hühner. Hinzu kommen noch 12 Rinder, die in einer anderen Pflegestelle leben.

Wenn möglich, können Tiere adoptiert werden. Der gute Ruf des Hofes erreichte im vergangenen Jahr bereits die Bayerische Staatsregierung, die die beiden mit einem Sonderpreis des Bayerischen Tierschutzpreises auszeichnete.

Das Team vom Bundesverband schätzt, mit welcher Konsequenz und Beharrlichkeit sich Susanne für die Rechte der Tiere einsetzt – wir gratulieren ihr ganz herzlich und freuen uns, sie in unseren Reihen zu haben.

Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »