Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

Gelebtes Leitbild

Zusammenarbeit mit anderen

Wie in unserem Leitbild dargelegt, suchen wir über unsere eigenen Reihen hinaus nach Bündnispartnern, Menschen und Gruppierungen, die sich für eine gerechtere und lebenswertere Welt einsetzen, im politisch sozialen, wissenschaftlichen, kulturellen und kirchlichen Bereich.

Dabei sind wir - auch durch gesetzliche Vorschriften - der parteipolitischen und weltanschaulichen Neutralität verpflichtet. Dies beinhaltet jedoch nicht den Verzicht darauf, Gesetzgebung, Programme, Maßnahmen und Verhalten der politischen Parteien und anderer Gruppierungen auf deren Auswirkungen für die Tiere zu analysieren und dies den Bürgern und Wählern transparent zu machen.

Die konsequente Umsetzung der dem Tierrechtsgedanken zugrunde liegenden Werte beinhaltet die Anerkennung des Gleichheitsprinzips für Mensch und Tier. Daraus ergibt sich zwingend die Folge, dass eine Zusammenarbeit mit politisch oder weltanschaulich radikalen Menschen, Parteien und Gruppierungen, die dieses Gleichheitsprinzip im Umgang mit menschlichen und nichtmenschlichen Tieren nicht anerkennen und umsetzen, für unseren Verband ausgeschlossen ist.

Bewertung und Prüfung unserer Position erfolgt an den Kriterien, ob a) dieses Engagement für die Tiere tatsächlich zum Zwecke der Schaffung einer gerechteren und lebenswerteren Welt geschieht, b) dabei Menschen nicht ausgegrenzt oder vereinnahmt werden und c) dieses Engagement seriös ist und nicht finanzielle oder andere eigennützige Zwecke verfolgt.
Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »