Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

Bildung und Aufklärung?

Bei einer 1992 im Kölner Zoo durchgeführten Umfrage gaben 63 Prozent der Befragten an, ihnen sei bewusst, dass man im Zoo viel über Tiere lernen kann. Jedoch waren lediglich 8,3 Prozent der Besucher mit der Absicht gekommen, dies zu tun. Wer einen Zoo besucht, merkt, dass diese Zahl stimmt. Mit Inbrunst erzählen Eltern ihren Kindern, dass die Elefanten aus Afrika kommen, während sie vor einer Herde aus Asien stehen. Begeistert wird ein Panda bestaunt, der in Wirklichkeit ein Kragenbär ist. Von Vorteil ist die Unwissenheit der Besucher für die Zoos, wenn die Eltern ihren Kindern angesichts eines verhaltensgestört webenden Elefanten erklären, dieser würde vor Freude tanzen. Denn nach eigenen Angaben sehen die zoologischen Gärten eine ihrer selbst gestellten Aufgaben darin, Kinder für die Liebe zu Tieren zu sensibilisieren. Nur was man kennt, kann man schützen, heißt es oftmals. Falsch!

Es braucht keine gefangenen Tiere in Käfigen, um Menschen für den Tierschutz zu sensibilisieren

Millionen Menschen spenden für hungernde Kinder, ohne jemals eines getroffen zu haben, engagieren sich gegen die Abholzung des Regenwaldes, ohne ihn jemals betreten zu haben und helfen den Opfern von Naturkatastrophen, ohne diese miterlebt zu haben. Es braucht keine gefangenen Tiere in Käfigen, um Menschen für den Tierschutz zu sensibilisieren. Ganz im Gegenteil - Zoos tragen dazu bei, Kindern und Jugendlichen ein höchst tierfeindliches Weltbild zu vermitteln. Lernen sie doch bei einem Besuch im Zoo, dass es normal ist, Wildtiere zur Unterhaltung des Menschen einzusperren. Welche Folgen dies hat, zeigt sich schon vor Ort. Da wird laut geschrieen, gegen Scheiben geklopft und sogar mit Steinen geschmissen, wenn die Tiere faul in der Ecke liegen und schlafen.

Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »