Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

Neues Säugetiergutachten verpasst Chance auf umfassenden Schutz für Zootiere

Am 7. Mai 2014 stellte das Bundeslandwirtschaftsministerium das in einem mehrjährigen und  langwierigen Sachverständigenprozess überarbeitete „Gutachten über Mindestanforderungen an die Haltung von Säugetieren“, das sogenannte Säugetiergutachten, vor. Die beteiligten Tierschutzverbände sehen das Ergebnis kritisch – die Chance auf ein umfassend modernes und dem Tierschutzgesetz entsprechendes Regelwerk wurde ihrer Ansicht nach verpasst.

Deswegen war die Unterzeichnung des Gutachtens durch alle Vertreter des Gutachtergremiums unsicher. Die Vertreter des Tierschutzes und der Zooverbände unterzeichneten nur unter Hinweis auf ihre Differenzprotokolle, in denen sie ihre Kritik deutlich machten.

So kritisierten die Tierschutzvertreter beispielsweise, dass wissenschaftlich fundierte Empfehlungen der Tierschutzsach-verständigen nicht aufgenommen wurden, dass das Gutachten bei vielen Tiergruppen deutlich hinter anderen europäischen Mindesthaltungsstandards (z.B. Österreich) zurückbleibt und es derzeit bei zahlreichen Arten grundsätzlich anzuzweifeln ist, ob eine tiergerechte und verantwortbare Haltung überhaupt gewährleistet werden kann. Weitere Punkte waren u.a. die Ablehnung der Tötung von gesunden "überzähligen" Zootieren sowie die Haltung von Delfinen in Gefangenschaft. Das Gutachten ist nicht gerichtsfest, dient aber den Vollzugsbehörden als Orientierungsmaßstab.

Hier lesen Sie die vollständige Bündnis-Pressemitteilung:
www.tierrechte.de

Hier können Sie sich das Gutachten herunterladen: www.bmel.de (das Differenzprotokoll der Vertreter des Tierschutzes ist zu finden ab Seite 248; das der Vertreter der Zooverbände ab S. 273)

Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »