Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

Tierschutzforschungspreis Baden-Württemberg 2012 geht an Forscherteam der Unikliniken Freiburg und Mannheim

Das Forscherteam der Universitätshaut-Kliniken Freiburg und Mannheim ein versuchstierfreies Testsystem entwickelt, mit dem Chemikalien darauf getestet werden können, ob sie sogenannte Kontaktallergien auslösen, eine spezielle Form von Entzündungen.

39104xxxxxxx__1_klein

Von links nach rechts: Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg, Alexander Bonde, Preisträger: Dr. Philipp Esser, Dr. Lisa Dietz, Prof. Dr. Stefan Martin, PD Dr. Hermann-Josef Thierse. Foto: Ingeborg Livaditis.


Die vier Wissenschaftler Dr. Lisa Dietz, Dr. Philipp Esser, unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Martin und PD Dr. Hermann-Josef Thierse (Freiburg/Mannheim) haben mit der eingereichten Arbeit einen humanen T-Zellaktivierungstest entwickelt, der es ermöglicht, Chemikalien zu identifizieren, die potenzielle Kontaktallergene sind, ohne hierfür Tierversuche durchführen zu müssen.

Weitere Informationen auf InVitroJobs




Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »