Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

Was bedeutet 3R?

Das 3R-Konzept "Refinement, Reduction und Replacement" bedeutet Verfeinerung, Reduzierung und Ersatz von Tierversuchen. Es wurde 1959 von den britischen Wissenschaftlern Bill Russel und Rex Burch entwickelt. Danach sollten Tiere nur dann eingesetzt werden, wenn wissenschaftliche Ziele nicht anders zu erreichen sind, keine Alternativen vorhanden und Schmerz sowie Leiden der Tiere auf ein Minimum begrenzt werden können.

Alle drei Rs gelten heute offiziell als Alternativen zum Tierversuch. Aus tierethischen Gründen zählt für den Bundesverband jedoch nur das dritte R – der Ersatz von Tierversuchen – als Alternative. Die Methoden-Verfeinerung und die Reduzierung der Tierzahlen sind kurzfristige, obligatorisch anzuwendende Begleitmaßnahmen auf dem Weg zum Ersatz.

Sie sind aber keine eigenständigen Ziele im Rang eines tierversuchsfreien Verfahrens. Der Bundesverband Menschen für Tierrechte verfolgt das Ende aller Tierversuche durch tierfreie und humanspezifische Methoden und konzentriert sich auf das dritte R – den Ersatz (Replacement).

Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »