Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

InVitroJobs - Die Entstehung

schmidt_sDas Projekt InVitroJobs.com – das Portal des Bundesverbandes zur Unterstützung der tierversuchsfreien Forschung – geht auf den Biologen André Schmidt zurück. Er baute das Internetportal auf. Hier berichtet er, wie es zur Gründung von InVitroJobs kam.

Im Dezember 2007 fragte mich eine Diplomandin der Friedrich-Schiller-Universität Jena, wo sie nach Abschluss des Studiums eine Doktorarbeit auf dem Gebiet der Entwicklung von Tierversuchsalternativen finden könne. Trotz jahrelanger Tierschutzaktivitäten war ich vollkommen überfragt und auch eine Recherche im Internet brachte keine verwertbaren Informationen. Zwar gab es eine Stellenbörse namens Greenjobs, diese war jedoch auf den Naturschutz ausgerichtet. Zum Thema Tierschutz war dort wenig zu finden, zum Spezialthema "Alternativen zu Tierversuchen" gar nichts. Es war offensichtlich, dass es Bedarf für eine Stellenbörse für tierversuchsfreie Verfahren gab.

Beim Bundesverband traf ich mit meiner Idee auf offene Ohren, und es wurde seitens des Vorstands beschlossen, eine Internetplattform für tierversuchsfreie Forschung aufzubauen. Von Beginn an war klar, dass sie mehr sein sollte als eine reine Jobbörse, und so wurden weitere Komponenten installiert, darunter eine Liste relevanter Arbeitsgruppen sowie ein News-Ticker. 

Um auch Forscher in anderen Ländern zu erreichen, boten wir die Seite auch auf Englisch an. Wir stellten fest, dass viele Wissenschaftler sehr offen gegenüber der Idee InVitroJobs waren, und sich über das Interesse an ihrer Arbeit freuten. Es entstand ein reger Austausch mit vielen Forschern, so dass der Bundesverband nun über ein ausgeprägtes Netzwerk an Kontakten und eine hohe wissenschaftliche Kompetenz verfügt. Mit SATIS – dem Projekt für humane Ausbildung – und InVitroJobs realisiert unser Verband zwei Projekte, die sich thematisch hervorragend ergänzen. Zuerst informiert SATIS, wo ein naturwissenschaftliches Studium ohne Tierverbrauch möglich ist, anschließend gibt InVitroJobs eine Orientierung, wo Abschlussarbeiten und Jobs in der tierversuchsfreien Forschung zur Verfügung stehen.

André Schmidt

Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »