Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

InVitroJobs: Arbeitsgruppen im Portrait

InVitro+Jobs – das Portal des Bundesverbandes für die tierversuchsfreie Forschung – stellt regelmäßig Wissenschaftler und ihre innovativen Forschungen als „Arbeitsgruppe im Portrait“ vor. Im Zentrum der Betrachtungen stehen Beschreibungen neu entwickelter Methoden, die Tierversuche ersetzen können, ihre wissenschaftliche Bewertung  und ein Ausblick, welche tierexperimentellen Versuchsansätze gemäß dem 3R-Prinzip (reduce, refine, replace) nach Möglichkeit reduziert und bestenfalls ersetzt werden können.

Ein Beispielbeitrag: Hornhäute ersetzen schmerzhaften Draize-Test

Der Beitrag stellt ein neues Verfahren vor, das den Draize-Test (Augenreizung am lebenden Kaninchen) ersetzen soll. Denn der schmerzhafte Draize-Test wird immer noch durchgeführt. Die OECD-Richtlinie schreibt zwar vor, zunächst eine integrierte Teststrategien einschließlich in vitro- und anderer Tests zu nutzen, bevor ein Tierversuch in Erwägung gezogen wird. In der Praxis heißt das aber: Es werden dann noch Kaninchen eingesetzt, wenn die vorherigen, tierversuchsfreien Tests keine Anzeichen einer Reizung oder Ätzung der Substanz zum Ergebnis hatten.

Aachener Forscher um den Augenheilkundler Prof. Dr. med. Norbert Schrage von ACTO e.V. haben nun eine Methode entwickelt, bei der Hornhäute in eine Apparatur eingespannt und eine Augenreizung sowie die Regeneration der Hornhaut u.a. mit einem "optischen Kohärenztomografen" gemessen wird.

Der Wehrmutstropfen: Das Verfahren ähnelt etwas dem bereits OECD-anerkannten BCOP-Test und in beiden Fällen werden Hornhäute von geschlachteten Tieren eingesetzt. Doch die Apparatur soll zukünftig um die Möglichkeit erweitert werden, menschliche Hornhäute einzuspannen, die aus Spenden stammen. Langfristig gesehen ist anzunehmen, dass die Fortschritte in der Stammzelltechnologie dazu führen, dass künstlich erzeugte humane Hornhäute eingesetzt werden.
Ein Interview mit Prof. Dr. med. Dr. h.c. Norbert Schrage, Gründer und Vorsitzender von ACTO e.V., lesen Sie unter: www.invitrojobs.de

Hier lesen Sie mehr zu Arbeitsgruppen im Portrait.

Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »