Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

2016 - Aktuelle Förderrichtlinie in Kraft

11.01.2016 Tierversuchsfrei: Aktuelle Förderrichtlinie in Kraft. Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat seine Förderrichtlinie „Alternativmethoden zum Tierversuch“ aktualisiert. Neu daran ist die Ausweitung der Förderungsmöglichkeit von Schulungen und Trainingskursen, um neue Methoden zum Ersatz oder zur Reduktion von Tierversuchen bekanntzumachen und zu verbreiten. Auch Strategien zur Umsetzung bereits entwickelter Methoden oder Verfahren können gefördert werden. Insgesamt stehen pro Jahr 5 Millionen Euro zur Verfügung. Unser Bundesverband begrüßt die neue Richtlinie als einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Damit werden drei Säulen (siehe unten im Text) unseres Maßnahmenkatalogs für den Ausstieg aus dem Tierversuch berührt. Mit 5 Millionen Euro jährlich ist der Förderetat jedoch noch vergleichsweise bescheiden und ausbaufähig.

Lesen Sie mehr auf InVitro+Jobs

Drei Säulen aus unserem Maßnahmenkatalog für den Ausstieg aus dem Tierversuch

  1. Förderung von Validierungsstudien: Zwar gibt es noch keinen eigenen deutschen Etat für Validierungsstudien, die Berücksichtigung in der Förderrichtlinie ist aber ein erster Ansatz auf dem Weg dorthin.
  2. Förderung von Vorlesungen und Praktika: Mit der aktualisierten Förderrichtlinie wäre es möglich, eine finanzielle Grundlage für Vorlesungen und Praktika zu tierversuchsfreien Methoden als Lehrangebote zu schaffen.
  3. Förderung von Prüf- und Anerkennungsverfahren: Die Finanzierung von Implementierungsstrategien durch die Aktualisierung der Förderrichtlinie könnte in Ansätzen dabei helfen, die zeitlichen Prozesse für ein Prüf- und Anerkennungsverfahren für tierversuchsfreie Verfahren zu verkürzen.
Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »