Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

Weitere Statements

Dr. Kurt Simons, Vorsitzender des Bundesverbandes Menschen für Tierrechte

"Das Verbot der Tierversuche für Kosmetik war eine der elementaren Forderungen der Tierversuchsgegner, als sich die Bewegung Ende der 70er Anfang der 80er Jahre gründete.

Einerseits ist es traurig, dass die Politik mehr als 30 Jahre gebraucht hat, Tierversuche die als Paradebeispiel für die Sinnlosigkeit der Tierexperimente gelten, endlich europaweit zu verbieten.

Andererseits stärkt der Erfolg die Zuversicht, dass wir auch die anderen Ziele auf dem Weg zur Abschaffung aller Versuche mit der Kombination aus fachkompetenter Wissenschaftskritik und beharrlicher ethischer Argumentation erreichen werden."

LivaIngeborg Livaditis, Landesvorsitzende von Menschen für Tierrechte – Tierversuchsgegner Baden-Württemberg

"Seit über 30 Jahren kämpfen Tierschutzorganisationen für ein Ende der Tests an Tieren für Kosmetika. Sie setzten sich damit ein erstes Ziel zur Abschaffung aller Tierversuche. Trotz erster Erfolge war ein Ende lange nicht abzusehen. So war das 1986 mit der Novellierung des deutschen Tierschutzgesetzes eingeführte Verbot für dekorative Kosmetika nur Augenwischerei, denn fast alle Produkte enthalten pflegende Substanzen, die weiterhin an Tieren getesten werden durften.

Erst 1998 wurden in Deutschland Tierversuche auch für pflegende Kosmetikartikel verboten. Die weiteren stufenweisen Verbote nach der EU-Kosmetikrichtlinie, die zunächst nur für Fertigprodukte und ab 2009 ebenso für Inhaltsstoffe galten, enthielten jedoch noch immer Ausnahmebestimmungen. Aber jeder einzelne Schritt bedeutete weniger Tierleid.

Die Mühlen der Politik mahlen leider langsam, insbesondere wenn es um das Wohl von Tieren geht. Dennoch zeigt das nunmehr erreichte Verbot der Tierversuche für Kosmetika, dass auch im Tierschutz Beharrlichkeit zum Ziel führt.


Marion Selig, Tierärztin und Fachreferentin beim Bundesverband Menschen für Tierrechte

"Für viele Menschen begann ihr Engagement gegen Tierversuche damit, dass sie Experimente an Tieren für Kosmetika ablehnten, weil es schwer erträglich war, Tiere für Schönheits- und Luxusprodukte leiden zu lassen.

Nach Jahrzehnten ist es nun endlich geschafft: Kosmetika in der EU sind tierversuchsfrei - zumindest gilt das für die Bestandteile, die ausschließlich für kosmetische Produkte verwendet werden.

Und was die anderen Substanzen betrifft, so ist es lediglich eine Frage der Zeit, bis auch hier nur noch tierversuchsfreie Testverfahren zugelassen werden - da bin ich sicher!"

Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »