Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

Fallbeispiele

Die Tierschutz-Verbandsklage soll bestehende tierschutzrechtliche Vorschriften (z. B. des Tierschutzgesetzes) durchsetzbar machen. Täglich erleben wir, dass Tiere so gehalten und behandelt werden, wie es mit dem Tierschutzgesetz nicht zu vereinbaren ist. So genannte Vollzugsdefizite der Behörden sind hier nur eine der möglichen Ursachen. Oftmals unterlassen Amtstierärzte eine konsequente Umsetzung der Tierschutzvorschriften, weil der Tiernutzer stets gegen ein vermeintliches ›Zuviel‹ an Tierschutz klagen kann. Erst wenn anerkannten Tierschutzorganisationen ermöglicht wird, auch gegen ein ›Zuwenig‹ an Tierschutz vor Gericht zu klagen, besteht die Chance, dass tierschutzrechtliche Vorschriften weit mehr als bisher auch zugunsten der Tiere umgesetzt werden.

Lesen Sie hier Beispiele für die Notwendigkeit der Tierschutz-Verbandsklage.

 


Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »