Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

Was sind »Stadttauben«?

Tauben4In allen größeren Städten zählen »verwilderte« Taubenschwärme zu den vertrauten Bewohnern. »Diese Stadttauben sind entflogene Haus- oder Rassetauben und ausgebliebene Brieftauben sowie deren Nachkommen.« (Tierärztliche Hochschule Hannover 1995/96) .

»Den stärksten Anteil am Zuflug unserer Stadttaubenschwärme haben heute verirrte und erschöpfte Brieftauben. Dies ist allein schon in der großen Zahl, aber auch der Streuung der verflogenen Tiere begründet.« (Landesanstalt für Umweltschutz, Baden-Württemberg 1995).

Die Stammform aller gezüchteten Tauben ist die Felsentaube Columba livia. Die verschiedenen Färbungen bei den Stadttauben sowie das veränderte, meist ganzjährige Brutverhalten zeigen deutlich, dass es sich um aus der Zucht stammende (domestizierte) Tiere handelt. Das Problem Stadttauben ist vom Menschen verursacht, da es sich um »verstädterte«, im strengen Sinne auch ausgesetzte Haustiere handelt. Im Gegensatz zu einer weitverbreiteten Meinung sind Stadttauben also keine Wild-, sondern Haustiere, die den Anforderungen der freien Wildbahn nicht mehr in vollem Umfang entsprechen.
Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »