Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

Jagd: Das können Sie tun

  1. Sprechen Sie Jäger an und fragen Sie nach der Rechtfertigung für ihr Handeln.
  2. Thematisieren Sie die Jagd in Ihrem Bekannten- und Freundeskreis. Weitere Broschüren senden wir Ihnen gerne zu.
  3. Protestieren Sie gegen Jagdausstellungen und -messen und beschweren Sie sich über jagdfreundliche Veranstaltungen in Schulen und Kindergärten.
  4. Zeigen Sie jagdliche »Regelverstöße« wie Schießen in Siedlungsnähe, bei Dunkelheit oder Nebel bei der Polizei an.
  5. Fragen Sie Ihre Gemeindeverwaltung, wie viele Tiere jährlich in Ihrem Heimtatort erschossen werden und wie viele davon auf der »Roten Liste« bedrohter Arten stehen. Fordern Sie die Veröffentlichung dieser Abschusszahlen.
  6. Sollten Sie bei einem Waldspaziergang auf eine Jagd oder auf Jagdvorbereitungen treffen, zeigen Sie Zivilcourage und treten Sie für das Lebensrecht der Wildtiere ein.
Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »