Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

Newsletter Tierrechte Nr. 20/12 vom 05.10.2012

05.10.2012

Inhalt

  • Pressemitteilung: Hornhautmodell testet pharmazeutische Substanzen
  • Pressemitteilung: US-Firma zieht Klage auf Durchführung von Tierversuchen zurück
  • Pressemitteilung zum Welttierschutztag: Bundesverband fordert durchgreifende Reform des Tierschutzgesetzes
  • Tierversuchsfrei: Der InVitroJobs-Newsletter
  • Kampagne "NEIN zu Tierqual-Kosmetik": Übergabe der Unterschriften
  • Karlsruhe vergibt erstmals Tierschutzpreis
  • Zum Nachsehen: Billigfleisch und die Folgen
  • Veggie-News
  • Stadttauben: Helfer für Würselen gesucht
  • Aktuelle Kampagnen und Mitmachaktionen
  • Termine: Demos & Co.

___________________________________________

Pressemitteilung des Bundesverbandes vom 05.10.2012

Hornhautmodell testet pharmazeutische Substanzen - Menschen für Tierrechte stellen neue tierversuchsfreie Forschung vor

www.InVitroJobs.com, das Wissenschaftsportal des Bundesverbandes Menschen für Tierrechte, stellt das saarländische Unternehmen Across Barriers GmbH vor, das tierversuchsfreie Methoden entwickelt und entsprechende Tests durchführt. Das aktuellste Forschungsprojekt ist ein aus humanen Zelllinien gezüchtetes Augenhornhautmodell, mit dem die Durchlässigkeit von Augenarzneistoffen und anderen Substanzen getestet werden kann. Um in die internationalen Testvorschriften aufgenommen zu werden und Tierversuche im großen Stil abzulösen, muss das Modell noch einer Validierungsstudie unterzogen werden, die extrem teuer ist. Hierfür stehen keine öffentlichen Gelder zur Verfügung. Der Bundesverband fordert, dass der Ersatz von Tierversuchen hieran nicht scheitern darf.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung:
www.tierrechte.de

___________________________________________

Pressemitteilung des Bundesverbandes vom 02.10.2012

Erfolg für den Tierschutz: US-Firma zieht Klage auf Durchführung von Tierversuchen zurück

"Menschen für Tierrechte" begrüßen die Einstellung des Verfahrens

Die US Firma Deployment Medicine International, die im Auftrag der US-Armee Tierversuche an lebenden Schweinen durchzuführen wollte, zog heute ihre Klage gegen den Freistaat Thüringen zurück. Der Bundesverband Menschen für Tierrechte verfolgte die Verhandlung vor Ort und begrüßt die Einstellung des Verfahrens.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung:
www.tierrechte.de
___________________________________________

Pressemitteilung des Bundesverbandes vom 01.10.2012

Zum Welttierschutztag: "Menschen für Tierrechte" fordern durchgreifende Reform des Tierschutzgesetzes statt Stückwerk

Zum diesjährigen Welttierschutztag fordert der Bundesverband Menschen für Tierrechte alle Bundestagsabgeordneten auf, bei der in diesem Herbst anstehenden Änderung des Tierschutzgesetzes einschneidende Nachbesserungen zum Regierungsentwurf durchzusetzen. Ausnahmslose Verbote müssten für ein breites Spektrum an Tiermisshandlungen, die in unserer Demokratie trotz des zehn jährigen Staatsziels Tierschutz noch immer als legal gelten, jetzt beschlossen werden.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung:
www.tierrechte.de

Lesen Sie dazu auch den Beitrag "den Tieren eine Stimme geben" bei der Deutschen Welle, in dem auch der ehemalige Vorsitzende Eisenhardt von Loeper zu Wort kommt, unter: www.dw.de
___________________________________________

Tierversuchsfrei: Der InVitroJobs Newsletter

InVitroJobs, das Portal des Bundesverbandes für die tierversuchsfreie Forschung, hat einen neuen zweisprachigen Newsletter herausgebracht. In der Ausgabe geht es diesmal unter anderem um die aktuelle Arbeitsgruppe im Portrait, Across Barriers GmbH. InVitroJobs sprach mit der Geschäftsführerin und Gründerin, Dr. Eleonore Haltner-Ukomadu über die gegenwärtigen Entwicklungen in ihrem Unternehmens. Außerdem informiert der Newsletter über bislang wenig bekannte Spezies-spezifische Unterschiede zwischen Mensch, Ratte, Hund und Affe und über weitere Neuigkeiten aus der tierversuchsfreien Forschung.

Hier können Sie den aktuellen InVitroJobs Newsletter lesen:
www.invitrojobs.com

Bei Interesse können Sie den Newsletter kostenlos abonnieren (oben rechts) unter:
www.invitrojobs.de

Lesen Sie dazu auch den Artikel über eine neue Chip-Technologie, die Tierversuche ersetzt und bessere Ergebnisse als der Tierversuch liefert. In dem Artikel fordert die stellvertretende Vorsitzende des Bundesverbandes Christiane Baumgartl-Simons zudem die Einführung eines Forschungspreises für tierversuchsfreie Verfahren auch in Mecklenburg-Vorpommern. Den Artikel lesen Sie unter: www.welt.de
___________________________________________

Kampagne "NEIN zu Tierqual-Kosmetik": Übergabe der Unterschriften

Am 18. Oktober sollen alle Unterschriften der Kampagne NEIN zu Tierqual-Kosmetik an das EU-Parlament in Brüssel übergeben werden. Hintergrund ist, dass die EU-Kommission die letzte Stufe des Tierversuchsverbots für Kosmetik verschieben bzw. mit Ausnahmen schwächen will. Um dies zu verhindern, haben der Bundesverband, der Deutsche Tierschutzbund und die Ärzte gegen Tierversuche zusammen mit ihrem europäischen Dachverband, der Europäischen Koalition zur Beendigung von Tierversuchen (ECEAE), eine europaweite Kampagne gestartet.

Wenn Sie die Petition noch nicht unterschrieben haben, können Sie dies noch tun unter: www.nocruelcosmetics.org

Falls Sie Unterschriften gesammelt haben, schicken Sie die Listen bitte bis zum 11. Oktober an unsere Geschäftsstelle. Danke!
___________________________________________

Karlsruhe vergibt erstmals Tierschutzpreis

Auf Antrag der Grünen Fraktion beschloss der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe im Oktober 2011, erstmals zum Welttierschutztag am 4. Oktober 2012, herausragende Leistungen von Vereinen, Verbänden und Einzelpersonen auf dem Gebiet des Tierschutzes zu würdigen. Der Bundesverband begrüßt die Vorreiterrolle der Stadt. Karlsruhe zeige, dass Kommunen ebenfalls einen Beitrag zur gesellschaftspolitischen Aufwertung des Tierschutzes beitragen können.

Weitere Infos unter:
presse.karlsruhe.de

Hier können Sie sich den Antrag der Grünen als PDF herunterladen:
www.tierschutzwatch.de
___________________________________________

Zum Nachsehen: Billigfleisch und die Folgen

In Deutschland wurden im vergangenen Jahr mehr als 59 Millionen Schweine geschlachtet – mit Hilfe von milliardenschweren Subventionen aus Deutschland und der EU. Die meisten Schweine sterben, um später weggeworfen zu werden. Der SWR-Beitrag "Schweine für den Müllcontainer" macht deutlich, welche Folgen die Intensivtierhaltung hat und welche Dimensionen der Überproduktion und Verschwendung damit einhergehen. 20 Millionen Schweine pro Jahr, so das Resümee des Beitrags, sterben einen sinnlosen Tod, denn ein Drittel aller Lebensmittel wird Schätzungen zufolge weggeworfen – ein lukratives Geschäft, denn eine ganze Branche lebt davon, dieses Fleisch zu entsorgen.

Infos zur Sendung und Link zum Beitrag unter:
www.swr.de
___________________________________________

Veggie-News

Immer mehr jugendliche Vegetarier: Immer mehr Jugendliche ernähren sich vegetarisch. Der Vegetarierbund geht von rund 12 Prozent aus. Das ist nicht nur "hip", sondern auch gesund. Ernährungsexperten raten Eltern, die Ernährung der Jugendlichen zu respektieren. Sorgen seien unangebracht. Mehr Infos unter: www.augsburger-allgemeine.de
Interview: Fit durch vegane Ernährung: Im Interview berichtet Attila Hildmann, warum er vegan lebt, wie man gut, günstig und gesund kocht, warum er veganen Dogmatismus schlimm findet und wie die vegane Ernährung sogar seine Sexualität beflügelt hat. Mehr Infos unter: www.spiegel.de
Neue Webseite des Biologisch-Veganen Netzwerkes
Das biologisch-vegane Bio-Vegane Netzwerk verknüpft die Ideale des Veganismus mit denen des Ökologischen Landbaus zur Förderung und Entwicklung einer landwirtschaftlichen Lebensmittelproduktion ohne Tierausbeutung. Auf der neuen Webseite bietet das Netzwerk neben Materialien rund um den bio-veganen Land- und Gartenbau auch ein Forum und einen Blog zum Thema. Mehr Infos unter: biovegan.org
___________________________________________

Stadttauben: Helfer für Würselen gesucht

Für das tierschutzkonforme Stadttaubenmanagement werden in Würselen Schlagbetreuer gesucht, die die Tauben versorgen, die Eier austauschen und die Schläge reinigen. Wer in Würselen und Umgebung wohnt und sich in dem Projekt engagieren möchte, meldet sich bitte bei: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Mehr Infos zum Stadttauben-Konzept unter:
www.stadttauben.de
___________________________________________

Aktuelle Kampagnen und Mitmachaktionen

Online-Petition: Kompetenzzentrum statt Tierversuche
unter: www.tierrechte.de

Aktion gegen Affentransporte bei Air France
Jedes Jahr werden Tausende von Affen für ihren oft tödlichen Einsatz in Tierversuchlaboren rund um die Welt geflogen. Der europäische Dachverband ECEAE, bei dem der Bundesverband Mitglied ist, fordert die Fluglinie auf, die grausamen Transporte zu beenden. Unterzeichnen unter: www.eceae.org

Unterschriftenaktion gegen die geplante Putenmastanlage in Dürscheven
Unterzeichnen unter: www.noah.de

Online-Petition für die Einführung der Tierschutz-Verbandsklage in Sachsen-Anhalt
unter: www.tierrechte.de

___________________________________________

Termine: Demos & Co.

6 -7. Oktober 2012: Wochenende der offenen Tür auf dem Sternenhof in Pocking
Sonntag, 07. Oktober 2012: Vegan-Brunch in Saarbrücken
Samstag, 13. Oktober 2012: Köln pelzfrei
Montag, 15. Oktober 2012: Veganer Stammtisch in Aachen
Samstag, 20. Oktober 2012: Welthungerdemo in Nürnberg
Sonntag, 21. Oktober 2012: VeganBrunch in Solingen
Samstag 3.11.2012: Infotour: Grüne Politik für die Tierhaltung von morgen in Münster
Samstag, 10.11.2012: Demo "Wir haben es satt!" in Hannover
Samstag, 17. November 2012: "Trauerzug für Tiere" in Stuttgart

Alle Termine finden Sie unter:
www.tierrechte.de

Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »