Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

Newsletter Tierrechte Nr. 16/15 vom 04.09.2015

Inhalt:

  • Pressemitteilung: Sachsen-Anhalt: SPD und CDU vertagen Tierschutz-Verbandsklage
  • Pressemitteilung: Menschliche Thrombozytenextrakte ersetzen umstrittenes fötales Kälberserum
  • Das neue Magazin tierrechte 3.15 ist da
  • Schweigen im Saustall: Medikamente in der Tierhaltung
  • Rechte für Menschenaffen: Urteil in New York  zeigt Signalwirkung
  • TV-Tipps
  • Aktuelle Kampagnen und Mitmachaktionen
  • Termine: Demos & Co.

_________________________________________________

Gemeinsame Pressemitteilung des Bundesverbandes und Tierschutz Halle e.V. vom 3. September 2015

Sachsen-Anhalt: SPD und CDU vertagen Tierschutz-Verbandsklage

Auf der Sitzung am 2. September des Landwirtschaftsausschusses in Sachsen-Anhalt wurde die Beschlussfassung zur Tierschutz-Verbandsklage mit den Stimmen von SPD und CDU auf unbestimmte Zeit vertagt. Für den Bundesverband Menschen für Tierrechte e.V. und seinen Landesverband Tierschutz Halle e.V. steht damit fest, dass das Klagerecht für den Tierschutz vor den Landtagswahlen im März 2016 nicht mehr beschlossen wird. „Nach unseren Kenntnissen hat die SPD die Vertagung beantragt. Auf diese Weise hat sie sich davor gedrückt, ihr Wahlversprechen einzulösen, auch gegen den Willen ihres Koalitionspartners CDU. Die CDU ist bekanntlich ein vehementer Gegner des Klagerechts. Die SPD zeigt damit, dass sie ihre Tierschutzvorhaben nicht konsequent verfolgt“, so Rotraud Wunsch, Vorstandsmitglied vom Tierschutz Halle e.V. „Im Vorfeld zur Landtagswahl 2016 wollen wir von den Parteien wissen, ob sie ihre Regierungsbeteiligung auch von der Festschreibung der Tierschutz-Verbandsklage im Koalitionsvertrag abhängig machen. Wie wichtig dies ist, hat uns die SPD vorgeführt“, so Dr. Christiane Baumgartl-Simons, stellvertretende Bundesvorsitzende von Menschen für Tierrechte. Die Oppositionsfraktion Die Linke hatte bereits im Januar 2014 den Gesetzentwurf in den Landtag eingebracht.

Hier lesen Sie unsere vollständige Pressemitteilung:
www.tierrechte.de

Alle Informationen zur Tierschutz-Verbandsklage in Sachsen-Anhalt lesen Sie hier:
www.tierrechte.de

Gesetzentwurf:
www.tierschutzwatch.de

Aufstellung der Wahlaussagen Sachsen-Anhalt unter:
www.tierschutzwatch.de

_________________________________________________

Pressemitteilung des Bundesverbandes vom 27. August 2015

Menschliche Thrombozytenextrakte ersetzen umstrittenes fötales Kälberserum

Die Verwendung des sogenannten Fötalen Kälberserums ist nicht nur aus ethischen Gründen hoch umstritten. Für die Herstellung des Zellkulturmediums werden jährlich allein in Deutschland 180.000 Kälberföten ohne Betäubung ausgeblutet. Das am häufigsten verwendete Nährmedium zur Aufzucht und Kultivierung von Zellen birgt aber auch die Gefahr, dass sich artfremde Moleküle in die Zellmembran der kultivierten Zellen einbauen. Neue humanspezifische Zusatzstoffe für Medien sind daher dringend geboten. InVitro+Jobs, das Wissenschaftsportal des Bundesverbandes, stellt deshalb eine wichtige Forschergruppe vor, die ein neues Serum entwickelt hat, das auf menschlichen Thrombozyten (Blutplättchen) basiert. Mit ihrem speziellen Verfahren können Prof. Gstraunthaler und seine Arbeitsgruppe „Molekulare Physiologie der Niere“ der Medizinischen Universität Innsbruck humane wachstums- und zellteilungsfördernde Faktoren aus Blutzellen für die Zellkultur isolieren. Ausgangsmaterial sind nicht benötigte menschliche Thrombozyten (Blutplättchen) aus Blutspenden.

Hier lesen Sie unsere Pressemitteilung:
www.tierrechte.de

Ausführliche wissenschaftliche Informationen zu diesem speziellen Verfahren, inklusive eines Interviews mit Prof. Gstraunthaler, unter:
www.invitrojobs.com
_________________________________________________

Das neue Magazin tierrechte 3.15 ist da

altDie neueste Ausgabe unseres Magazins tierrechte ist erschienen. Der Schwerpunkt beschäftigt sich dieses Mal mit dem Thema "Tierversuche für Haushaltsprodukte". Hier können Sie sich das Magazin tierrechte 3.15 als PDF herunterladen: www.tierrechte.de

Mitglieder erhalten die Druckausgabe in diesen Tagen per Post. Abbonnieren können Sie das Magazin tierrechte ganz einfach durch Ihre Mitgliedschaft. Denn Mitglieder bekommen das Magazin automatisch 4-mal im Jahr. Interessierte können ein kostenloses Musterexemplar bei Romy Liessem Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Bitte nennen Sie in der Email Ihre Postanschrift (in Deutschland).

Aus dem Inhalt:

Tierrechte: Tierversuche für Haushaltsprodukte

  • Neue EU-Kampagne: Stoppt Tierversuche für Haushaltsprodukte
  • Interview: Ohne Tiere lässt sich Geschichte nicht erklären
  • Mini-Organismus ersetzt Tierversuche
  • Überfällig: Verbot von Patenten auf Tiere
  • Haushaltsprodukte: Tierversuche und tierversuchsfreie Verfahren in der Übersicht
  • Fast 300 Tierversuche für ein Badezimmer-Spray
  • Tierrechte etablieren – Bundesverband schreibt Förderprojekt aus
  • und viele weitere interessante Themen

Herzlichen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung.
_________________________________________________

Schweigen im Saustall: Medikamente in der Tierhaltung

Vor zwei Jahren sollte Transparenz geschaffen werden im Umgang mit Antibiotika in der Tierzucht in Deutschland. Laut eines ausführlichen Hintergrundartikels in der Süddeutschen Zeitung ist davon wenig übrig geblieben. Das Landwirtschaftsministerium verbietet den Ländern sogar, Daten herauszugeben.

Hier lesen Sie mehr:
www.sueddeutsche.de

_________________________________________________

Rechte für Menschenaffen: Urteil in New York vom April 2015 zeigt Signalwirkung

Ende April 2015 hatte ein Gericht in New York die Schimpansen Hercules und Leo, die zu Tierversuchen eingesetzt werden, das Recht auf persönliche Freiheit zugesprochen. Die Richterin bescheinigte den beiden Menschenaffen zwar nicht den vollen Personenstatus, wohl aber ein Selbstbewusstsein. Wer über Selbstbewusstsein verfügt, der darf weder eingesperrt noch für Experimente benutzt werden, urteilt die Richterin. Die jetzt in der Süddeutschen Zeitung beschriebene Einstellung der invasiven Versuche an Schimpansen zum 14. September in den USA ist eine richtige Folge des New Yorker Urteil.

Hier lesen Sie den Artikel:
www.sueddeutsche.de

_________________________________________________

TV-Tipps

Zum Nachsehen

"Tierfabrik-Deutschland" in Frontal 21 vom 25.8., jetzt in der Mediathek: www.zdf.de
Eine schonungslose Reportage mit drastischen Bilder.

"Menschenrechte für Tiere?" in der ARD  vom 30.8.2015, jetzt in der Mediathek: www.ardmediathek.de
Dieser Film ist eine Reporter-Reise von Schleswig-Holstein bis ins Oberbergische Land. Mit einer Frage, die immer mehr Menschen bewegt: Was schulden wir den Tieren?

Vorschau

"Die Affenapotheke - Medizin aus dem Urwald" in der  ZDF Umweltreihe planet e, am Sonntag, 13.09.2015 um 14.45 Uhr: www.zdf.de
Es ist eine kleine Sensation: Menschenaffen haben medizinisches Wissen. Zum Beispiel behandeln Bonobos im Kongo sich selbst mit den Pflanzen ihres Waldes. Der Regenwald ist die größte Apotheke der Welt und eine Schatztruhe der Biodiversität.

________________________________________________

Aktuelle Kampagnen und Mitmachaktionen

Online-Petition: "Nein! zu Tierversuchen für Haushaltsprodukte!" unter: www.tierrechte.de

Online-Petition: "Tierrechte in die Lehrpläne!" unter: www.tierrechte.de

Online-Petition: Ja! zur Einführung der Tierschutz-Verbandsklage auf Bundesebene unter: www.tierrechte.de

Online-Petition: Kompetenzzentrum statt Tierversuche unter: www.tierrechte.de

Petition für die Beendigung der Kleingruppen-Käfighaltung in Deutschland: albert-schweitzer-stiftung.de

Unterschriftenaktion: Keine Gülle ins Trinkwasser unter: www.campact.de

E-Mail-Aktion gegen versteckte Tierprodukte in Lebensmitteln: www.foodwatch.de

Brandenburg: Volksbegehren gegen Massentierhaltung: www.volksbegehren-Massentierhaltung.de

_________________________________________________

Termine: Demos & Co.

5. September 2015: Vegan Summer Day in Leipzig
5. September 2015: Frankfurt Pelzfrei
8. September 2015: Podiumsdiskussion zu Zoos in Berlin
9. September 2015: Vortrag "Tierrechte - politisch, aber nicht vermenschlichend" in Heidelberg
12. September 2015: 8. SOKA Run NRW in Düsseldorf
26. September 2015: Tag der offenen Tür im Tierheim Düsseldorf
26. September 2015: Veggie Fest in Solingen
26. September 2015: Weltweite 269-Kampagne "Respekt Life", Mahnwache in Düsseldorf
14. Oktober 2015: Vortrag "Das Tier als Herausforderung für die christliche Anthropologie" in Heidelberg
16.-18. Oktober: Messe VeggieWorld in Düsseldorf
7.-8. November: Messe VeggieWorld in Berlin
11. November 2015: Vortrag "Tierversuche und Alternativen" in Heidelberg

Diese und weitere Termine finden Sie unter:
www.tierrechte.de

Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »