Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

Newsletter Tierrechte Nr. 13/11 vom 05.08.2011

05.08.2011

Inhalt

  • Tierverbrauch im Studium – Niedersächsische Landesregierung nimmt Stellung
  • Pressemitteilung: BASF will Draize-Test an Kaninchen vollständig ersetzen
  • Mitmachen: Abstimmen für Tierversuchsersatzverfahren
  • Nürnberg: Umstrittene Delfin-Lagune eröffnet
  • Interview: Bioethiker und Tierrechtler Peter Singer
  • Wachsende Proteste gegen Mastanlagen
  • Sommeraktion: Mitglied werden und beschenkt werden
  • In eigener Sache: Flugblätter überarbeitet
  • Aktuelle Kampagnen und Mitmachaktionen
  • Termine: Info-Veranstaltungen und Demos

______________________________________________________

Tierverbrauch im Studium – Niedersächsische Landesregierung nimmt Stellung

Mitte April veröffentlichte der Bundesverband ein Ethik-Hochschulranking, für das alle biologischen, medizinischen sowie veterinärmedizinischen Fakultäten in Deutschland befragt wurden. Ziel war es herauszufinden, welche Tiere für die Ausbildung im Grundstudium eingesetzt werden und ob eine Ausbildung an Alternativen möglich ist. Daraufhin hatten die niedersächsischen Landtagsabgeordneten Marianne König und Viktor Perli (Die Linke) eine "Kleine Anfrage" an das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur gestellt, die nun beantwortet wurde. Daraus geht hervor, dass das Ministerium sehr wenig über die Realität des Tierverbrauchs an Niedersachsens Hochschulen weiß. Die Antworten des Ministeriums gehen mit keinem Wort auf die entscheidenden Rechtsfragen zur Klärung der Zulässigkeit des Tierverbrauchs ein.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung:
www.tierrechte.de

Erfreulicherweise hatten wir eine gute Presse-Resonanz zum Thema Tierverbrauch im Studium. Auch die SWR-Sendung "Im Grünen" interviewte die SATIS-Projektleiterin Astrid Schmidt. Hier können Sie den ca. 6-minütigen Beitrag sehen: www.swr.de

Mehr zur Umfrage und dem Projekt SATIS für humane Ausbildung unter:
www.satis-tierrechte.de

______________________________________________________

Pressemitteilung des Bundesverbandes vom 26.07.2011:

BASF will Draize-Test an Kaninchen vollständig ersetzen

Das Wissenschaftsportal des Bundesverbandes Menschen für Tierrechte zur Unterstützung der tierversuchsfreien Forschung www.invitrojobs.com, präsentiert im Rahmen der Reihe "Arbeitsgruppe im Portrait" aktuelle Forschungsarbeiten zum Ersatz von Tierversuchen. Eine Forschergruppe der Abteilung "Experimentelle Toxikologie und Ökologie" der BASF hat eine in vitro-Lösung zur Ablösung des Draize-Augenreiztests an Kaninchen mitentwickelt.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung:
www.tierrechte.de
______________________________________________________

Mitmachen: Abstimmen für Tierversuchsersatzverfahren

Im Rahmen des Wettbewerbs "365 Orte im Land der Ideen" wurden Forscher des Tübinger Universitätsklinikums mit dem PyroDetect“ für die Entwicklung einer in vitro-Methode ausgezeichnet, die Hunderttausenden Kaninchen einen schmerzhaften Tierversuch ersparen kann. PyroDetect ist neben der künstlichen Hautfabrik des Fraunhofer Instituts das einzige Projekt beim Wettbewerb, das sich mit Ersatzverfahren zum Tierversuch beschäftigt.

Zusätzlich zur Preisverleihung können die Ausgezeichneten Publikumssieger werden. Bitte machen Sie mit und stimmen Sie für das PyroDetect-Verfahen, damit diese Ersatzmethode zum Tierversuch mehr Aufmerksamkeit bekommt. Danke!

Hier geht’s zur Abstimmung:
www.land-der-ideen.de

Mehr zum Thema unter:
www.invitrojobs.com
______________________________________________________

Nürnberg: Umstrittene Delfin-Lagune eröffnet

Unter Protest ist letze Woche im Nürnberger Tiergarten die umstrittene neue Delfin-Lagune eröffnet worden. Die Menschen für Tierrechte Nürnberg e.V. - Mitgliedsverein des Bundesverbandes - protestierten mit anderen Organisationen unter dem Motto: "Delfinarien schließen! Artgerecht ist nur das Meer!"

Bericht und Fotos der Potestaktionen unter:
www.tierrechte-nuernberg.de

Mehr Infos unter:
www.stern.de

______________________________________________________

Interview: Bioethiker und Tierrechtler Peter Singer

Der australische Bioethiker Peter Singer wurde in den siebziger Jahren mit seinem Buch "Animal Liberation" zu einem der Gründerväter der modernen Tierrechtsbewegung. Im Interview mit der FAZ berichtet er u.a. über die Ungeheuerlichkeiten, die Menschen den Tieren antun, über das Great Ape Project aber auch über die Fortschritte im Sinne der Tiere.

Das gesamte Interview lesen Sie hier:
www.faz.net

______________________________________________________

Wachsende Proteste gegen Mastanlagen

Vor allem in NRW und in Niedersachsen wehren sich immer mehr Bürgerinitiativen gegen den Bau von neuen Mastanlagen. Neben der tierquälerischen Haltung bestätigt auch eine neue Studie der Uni Utrecht die Gegner der Intensivtierhaltung. Diese belegt, dass Anwohner von agrarindustriellen Anlagen erheblichen Gesundheitsrisiken  durch Feinstaub, Mikroorganismen und sogenannten Endotoxinen ausgesetzt sind, die u.a. zu Erkrankungen der Atemwege beim Menschen führen können. Außerdem werden gesundheitliche Folgen durch die Ausdehnung von multiresistenten Keimen wie dem MRSA-Bakterium befürchtet.

Mehr Infos unter:
www.derwesten.de

Direktlink zur Studie als PDF in niederländisch unter:
www.nivel.nl
______________________________________________________

Sommeraktion: Mitglied werden und dafür beschenkt werden

Als gemeinnütziger Verein sind wir zur Finanzierung unserer Arbeit auf Spenden und Fördermitgliedschaften angewiesen.  Um Ihnen die Entscheidung für eine Mitgliedschaft ein bisschen leichter zu machen,  haben wir uns diese "Sommeraktion" überlegt:  Wenn Sie bis zum 15.08.2011 Mitglied werden, dann bekommen Sie als Dankeschön von uns ein attraktives veganes Kochbuch mit vielen leckeren, gesunden und tierfreundlichen Rezepten. Zur Auswahl stehen: "Vegan & vollwertig genießen"
oder "Umweltfreundlich vegetarisch" vom Haedecke Verlag.

Die Fördermitgliedschaft kann ab 36,- Euro einfach und sicher online angemeldet werden. Fördermitglieder bekommen automatisch 4-mal pro Jahr unser Magazin "tierrechte". Förderbeiträge und Spenden sind natürlich steuerlich abzugsfähig.

Falls Sie uns durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen möchten, können Sie sich einfach online anmelden unter www.tierrechte.de und unter "Nachrichten & Wünsche" das Stichwort "Sommeraktion" angeben (sichere SSL-Verschlüsselung).

Ohne Ihre Unterstützung wäre unser Engagement für die Tiere nicht möglich. Dafür danken wir Ihnen an dieser Stelle ganz herzlich.
______________________________________________________

In eigener Sache: Flugblätter überarbeitet

Wir haben unsere Flugblätter "Heimlich, still und leise" (Einstiegsargumentation zum Thema Tierversuche), "Hähnchenmast - Produkt & Realität" und "Tiertransporte - Stress, Durst, Schmerz" aktualisiert.
Romy Liessem in der Geschäftsstelle freut sich auf Ihre Bestellung
Fon Geschäftsstelle: 0241 - 15 72 14

Online-Bestellung:
Flugblatt "Heimlich, still und leise"
Flugblatt "Hähnchenmast - Produkt & Realität"
Flugblatt "Tiertransporte - Stress, Durst, Schmerz"

______________________________________________________

Aktuelle Kampagnen und Mitmachaktionen

Kampagne gegen Tierversuche für Kosmetik
Hier kommen Sie zur Petition und zum Download der Unterschriftenliste:
www.nocruelcosmetics.org

Petition gegen Tiertransporte
Bitte fordern auch Sie eine Höchsttransportdauer von 8 Stunden, damit eine klare Botschaft an die EU-Politiker gesendet werden kann unter: www.8hours.eu

EU-Verbot von Legebatterien
Verhindern Sie eine Verzögerung des EU-Verbots von Legebatterien durch Polen
unter: action.ciwf.org.uk

Unterschriftenaktion gegen geklonte Tiere zur Lebensmittelproduktion
Das Klonen von Tieren zum Zweck der Lebensmittelproduktion ist heftig umstritten. Der Prozess des Klonens bedingt unnötiges Leid, da viele Tiere während des Klon-Prozesses sterben.  Hier können Sie sich an der Unterschriftenaktion "Clone-Free-Food" beteiligen (in englischer Sprache): www.clonefreefood.eu

______________________________________________________

Termine: Info-Veranstaltungen und Demos

  • Dienstag, 9. August : Info-Veranstaltung  zur Massentierhaltung im Emsland
  • Samstag, 13. August: Veggie Street Day Dortmund
  • Samstag, 13. August: Demo gegen Tierversuchslabor in Frankfurt
  • Sonntag, 14. August: Demo zur Schließung des Delfinariums in Duisburg
  • Sonntag, 21. August: Demo gegen die Fleischindustrie in Wittlich

Infos zu allen August-Terminen unter:
www.tierrechte.de

Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »