Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

Newsletter Tierrechte Nr. 12/12 vom 15.06.2012

15.06.2012

Inhalt

  • NRW: Der Tierschutz der rot-grünen Landesregierung
  • Schleswig-Holstein: Tierschutz im Koalitionsvertrag
  • Zirkus: Stellungnahme zum Verbot von Wildtieren
  • Stadttauben: Ein Plädoyer für den ungeliebten Vogel
  • Sommeraktion: Shirts bei Veganrevolution gewinnen
  • Psychologie: Darum feinden Fleischesser Vegetarier an
  • Rezepte: Spargel, Erdbeeren & Co.
  • Aktuelle Kampagnen und Mitmachaktionen
  • Termine: Demos & Co.

____________________________________________________

NRW: Der Tierschutz der rot-grünen Landesregierung

Die rot-grüne Landesregierung hat am 12. Juni ihren Koalitionsvertrag präsentiert. Er enthält alle relevanten Punkte zum Tierschutz wie bereits der Koalitionsvertrag aus dem Jahr 2010. Besonders bedeutend: das in der letzten Legislaturperiode nicht mehr verabschiedete Verbandsklagerecht für Tierschutzverbände soll unverzüglich wieder in den Landtag eingebracht und beschlossen werden.

Weitere wichtige Punkte des Koalitionsvertrages:

  • Tiere sind Lebewesen und als solche zu respektieren. Sie brauchen mehr Rechte
  • Eine artgerechte und qualfreie Nutztierhaltung ist der oberste Maßstab in der Landwirtschaft. Die Tiere sollen artgerecht leben können, Schmerz und Leid soll ihnen erspart bleiben
  • Um die Tierversuchszahlen in NRW zu senken, sollen die alternativen Forschungsmethoden stärker unterstützt werden
  • Die Landesregierung will sich dafür einsetzen, dass die bereits bestehenden Alternativmethoden konsequent angewandt werden
  • Es soll ein Lehrstuhl für Tierschutz eingerichtet werden, der sich u.a. mit Alternativmethoden zu Tierversuchen befassen soll
  • Die Arbeitsmethoden und -bedingungen auf Schlachthöfen sollen untersucht werden, um sie im Sinne des Tierschutzes zu verbessern
  • Die Landesregierung will das Jagd- und Fischereirecht nach ökologischen Prinzipien und dem Tierschutz ausrichten. Praktiken, die mit dem Tierschutz unvereinbar sind, sollen untersagt werden

Mehr Infos zum Koalitionsvertrag unter:
www.tierschutzwatch.de

____________________________________________________

Schleswig-Holstein: Tierschutz im Koalitionsvertrag

Am 4. Juni veröffentlichte auch die neue rot-grün-blaue Landesregierung ihren Koalitionsvertrag. Das Kapitel "Tierschutz"beinhaltet mehrere konkrete Aussagen, darunter insbesondere das Ziel, die Tierschutzverbandsklage auf Landesebene einzuführen. Dies war in der letzten Legislatur an den Stimmen von CDU und FDP gescheitert. Der Koalitionsvertrag greift die Wahlaussagen von SPD, Grünen und SSW zum Tierschutz auf. Neben NRW und Schleswig-Holstein haben auch das Saarland (Koalitionsvertrag), Baden-Württemberg (Koalitionsvertrag), Rheinland-Pfalz (Koalitionsvertrag) und Hamburg (Senatsbekundung) die Einführung der Tierschutz-Verbandsklage zugesagt.

Die Landesregierung Schleswig-Holsteins will u. a.:

  • einen Tierschutzplan für Schleswig-Holstein entwickeln
  • der Tendenz zu immer größeren Intensivtierhaltungsanlagen entgegensteuern
  • Haltungsbedingungen verbessern und damit den Medikamenteneinsatz drastisch reduzieren
  • den Ökolandbau fördern und die Jagd nach ökologischen Prinzipien und dem Tierschutz ausrichten

Mehr Infos zum Koalitionsvertrag unter:
www.tierschutzwatch.de

____________________________________________________

Zirkus: Stellungnahme zum Verbot von Wildtieren

Derzeit liegt die Novelle des Tierschutzgesetzes dem Bundesrat zur Stellungnahme vor. Die Änderungen sind jedoch aus fachlicher sowie aus rechtlicher Sicht völlig unzureichend bzw. sogar bedenklich. Deswegen fordert der Bundesverband zusammen mit 18 anderen Tier- und Naturschutzverbänden dringend Nachbesserungen, um den Schutz insbesondere von Wildtieren im Zirkus zu gewährleisten.

Die zentrale Forderung: Es muss schnellstmöglich eine Verordnung erlassen werden, die das  Verbot bestimmter Wildtiere im Zirkus festlegt. Dies hat der Bundesrat bereits mehrfach, zuletzt am 25.11.2011, gefordert. Die Stellungnahme wurde diese Woche an Ministerin Aigner sowie an alle für den Tierschutz zuständigen MinisterInnen und SenatorInnen verschickt.

Hier können Sie sich die Stellungnahme der Tier- und Naturschutzverbände zum Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Tierschutzgesetzes (Tiere im Zirkus) als PDF herunterladen: www.tierrechte.de

____________________________________________________

Stadttauben: Ein Plädoyer für den ungeliebten Vogel

Die meisten der vermeintlichen Gewissheiten, die über Tauben verbreitet werden, sind blanker Unsinn – ein Berliner Journalist spricht mit dem Tierschutzbeauftragten Klaus Lüdcke. Für den Bundesverband ist das "Konzept zur tierschutzgerechten Regulierung von Stadttaubenpopulationen" das Mittel der Wahl, um die Stadttaubenbestände nachhaltig und tierschutzgerecht zu reduzieren.

Den Artikel zum Thema lesen Sie unter:
www.tagesspiegel.de

Weitere Infos zu Stadttauben unter:
www.stadttauben.de

____________________________________________________

Sommeraktion: Shirts bei Veganrevolution gewinnen

Seit dem Frühjahr 2011 gibt es den Online-Shop Veganrevolution, der ausgewählte vegane Produkte, veganes Tierfutter und umweltfreundliche, tierleidfreie Reinigungsmittel anbietet. Neu im Angebot sind individuell bedruckte Shirts mit veganen und anderen Tierrechts-Motiven.

Veganrevolution stellt uns – ganz großzügig – zehn T-Shirts mit dem Aufdruck "Vegan, für die Tiere, für die Umwelt, für die Gesundheit" und zehn Great Ape Project-T-Shirts für eine Verlosung zur Verfügung.

Alle Infos zu den Shirts und zum Angebot des Online-Shops unter: www.veganrevolution.de

Wer ein Shirt gewinnen möchte, schickt uns eine Email an  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. mit dem Betreff "T-Shirt" und seiner postalischen Adresse. Bei 20 Shirts gibt es ja eine reelle Chance. Als Trostpreise gibt es Aufkleber mit ähnlichen Motiven. Die Aktion läuft noch bis zum 22. Juni 2012, 11:00 Uhr. Die Gewinner werden unter allen Teilnehmern ausgelost.

Viel Glück und viel Spaß mit den T-Shirts wünscht das Tierrechte-Newsletter-Team und Veganrevolution.
____________________________________________________

Psychologie: Darum feinden Fleischesser Vegetarier an

Vegetarier und Veganer kennen das. Obwohl sie mit ihrer Entscheidung, keine Tiere zu essen im Einklang sind, haben sie ständig das Gefühl, sich vor Fleischessern rechtfertigen zu müssen. Amerikanische Wissenschaftler haben sich mit diesem Phänomen beschäftigt. Im Kern geht es eigentlich darum, dass Fleischesser sich durch die Ernährungsweise der anderen moralisch degradiert fühlen.

Mehr unter: www.sueddeutsche.de

____________________________________________________

Rezepte: Spargel, Erdbeeren & Co

Bevor die Spargel- und Erdbeerzeit vorbei ist, hier noch ein paar leckere und ungewöhnliche vegane Rezepte. Wie wäre es zum Beispiel mit: Spargel mit Champignons und Salbei, Penne mit grünem Spargel und Minzpesto, Grünem Spargel mit Kirschtomaten und Oliven oder mit Basilikum-Hollandaise? Zum Nachtisch schlagen wir Rhabarber-Erdbeer-Grütze mit Vanillesauce oder Erdbeer-Blutorangen Sorbet vor.

Auf der veganen Webseite des Bundesverbandes finden Sie viele weitere Rezepte zum Beispiel Tipps zum Grillen. Schauen Sie einfach mal rein unter: www.culinaria-vegan.de

Die Rezeptesammlung lebt davon, dass immer wieder neue individuelle Rezepte dazukommen. Deshalb freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre eigenen bewährten Rezepte und Tipps an  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zuschicken. So kann man mit seinem Lieblingsrezept auch anderen Freude machen. Vielen Dank!

____________________________________________________

Aktuelle Kampagnen und Mitmachaktionen

Kampagne gegen Tierversuche für Kosmetik
Hier kommen Sie zur Online-Petition und zum Download der Unterschriftenliste:
www.nocruelcosmetics.org

Unterschriftenaktion gegen geklonte Tiere zur Lebensmittelproduktion

Das Klonen von Tieren zum Zweck der Lebensmittelproduktion ist heftig umstritten. Der Prozess des Klonens bedingt unnötiges Leid, da viele Tiere während des Klon-Prozesses sterben. Hier können Sie sich an der Unterschriftenaktion "Clone-Free-Food" beteiligen: www.clonefreefood.eu

8-Hours-Kampagne für eine zeitliche Begrenzung von Tiertransporten
Hier kommen Sie zur Online-Petition und weiteren Infos zu dieser internationalen Kampagne: www.8hours.eu

Kampagne für ein EU-Verbot der Kastenstandhaltung für Schweine
In der Online-Aktion unserer englischen Partnerorganisation Compassion in World Farming werden die EU-Staaten bzw. deren Landwirtschaftsminister dazu aufgefordert, das Verbot der tierquälerischen Haltung in Kastenständen fristgerecht umzusetzen: action.ciwf.org.uk
Noch mehr Druck, können Sie machen, wenn sie an einer weiteren Online-Aktion von CIWF teilnehmen. Diese richtet sich an die europäischen Landwirtschaftsverbände und fordert die  planmäßige Umsetzung des überfälligen Verbotes unter: action.ciwf.org.uk

____________________________________________________

Termine: Demos & Co.

Samstag, 16. Juni 2012: Demo "Meat is Murder" in Mannheim
Sonntag, 17. Juni 2012: Veganer Brunch in Dortmund
Montag, 18. Juni: Veganer Stammtisch Aachen
ab Sonntag, 1. Juli 2012: Vegetarische Grillaktion, bundesweit
09.-14. Juli: Blockseminar "MitweltpädagogIn" in Bergisch Gladbach
Samstag, 11. August 2012: Veggie Street Day in Dortmund

Alle Termine finden Sie unter: www.tierrechte.de

Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »