Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

Newsletter Tierrechte Nr. 10/11 vom 27.05.2011

27.05.2011

Inhalt

  • Tierversuchsfreie Forschung: Atherosklerose und Blutvergiftug im
    3D-Gewebemodell
  • Tierschutz-Verbandsklage im Aufwind
  • "Legehennen": neue Haltungsverordnung entworfen
  • Zirkus ohne Wildtiere: vorbildliches Worms
  • Tierrechte: Beiträge bei news.de kommentieren
  • Aktuelle Kampagnen und Mitmachaktionen
  • Frühlings-Rezepte
  • Termine: Demos und Veggie Street Days

______________________________________________________

Atheroskleroseforschung mit künstlichen Organen statt Tieren -

InVitroJobs stellt zweite "Arbeitsgruppe im Portrait" vor

Der Bundesverband Menschen für Tierrechte hat diese Woche über sein Wissenschaftsportal InVitroJobs eine zweite "Arbeitsgruppe im Portrait" vorgestellt: die Forschergruppe "Experimentelle Zell- und Gewebetechnologie" am Universitätsklinikum Jena. Sie arbeitet an drei tierversuchsfreien Methoden, um neue Erkenntnisse zur Atherosklerose, Blutvergiftung und zu Leberinfektionen zu erhalten. Diese Forschungen werden mit großem Interesse von Wissenschaft, Politik sowie auch Industrie verfolgt. Denn hohe Todesraten gehören noch immer zu den Folgen von Atherosklerose und Blutvergiftung. Details - ein Interview mit dem Leiter der Forschungsgruppe Dr. rer nat. Sandy Mosig inklusive - sind auf der InVitroJobs-Website veröffentlicht.

Mit Betreiben seines Portals InVitroJobs will der Bundesverband einen Beitrag zur Förderung der tierversuchsfreien Forschung leisten. U.a. dient es der Vernetzung fortschrittlicher Wissenschaflter, so verzeichnet InVitroJobs bereits 125 internationale Arbeitsgruppen, darunter Wissenschaftler aus USA, Japan, Indien, Estland.

Informationen und Interview zur zweiten AG im Portrait und ihren Forschungen unter:
www.invitrojobs.com

Lesen Sie hier die Pressemitteilung des Bundesverbandes vom 24.05.2011:
www.tierrechte.de

______________________________________________________

Tierschutz-Verbandsklage im Aufwind

Seit 2002 gehört die Tierschutz-Verbandsklage zu den Schwerpunktprojekten des Bundesverbandes. Bisher gibt es sie nur in Bremen. Jetzt beginnt die jahrelange harte Lobbyarbeit Früchte zu tragen. Nordrhein-Westfalen und das Saarland haben Gesetzentwürfe in die Landtage eingebracht. In Hamburg hat die Bürgerschaft die Einführung des Klagerechts beschlossen, zusammen mit weiteren tierschutzrelevanten Maßnahmen. Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz haben die Tierschutz-Verbandsklage im Koalitionsvertrag vereinbart.

Weitere Informationen finden Sie zu
Nordrhein-Westfalen: www.tierschutzwatch.de
Saarland: www.tierschutzwatch.de
Hamburg: www.tierschutzwatch.de
Baden-Württemberg: www.tierschutzwatch.de
Rheinland-Pfalz: www.tierschutzwatch.de

______________________________________________________

"Legehennen": neue Haltungsverordnung entworfen

Bundesministerin Ilse Aigner hat jetzt einen Entwurf zur Haltung von Legehennen vorgelegt. Danach ist eine Haltung im Seehoferkäfig (sogenannte Kleingruppenhaltung) nicht mehr möglich.
Die Übergangsfristen für diesen Käfigtyp sind aber völlig überzogen, nämlich bis 2038! Rheinland-Pfalz hatte im Februar einen Entschließungsantrag in den Bundesrat eingebracht.

Das Bundesverfassungsgericht fordert gemäß seinem im Dezember 2010 veröffentlichten Beschluss eine Neuregelung der Legehennenhaltung bis 31. März 2012. Zur höchst richterlichen Entscheidung war es gekommen, weil Rheinland-Pfalz 2007 Normenkontrollklage gegen die Wiedereinführung des Hühnerkäfigs eingereicht hatte.

Entschließungsantrag von Rheinland-Pfalz einzusehen unter: www.tierschutzwatch.de ______________________________________________________

Zirkus ohne Wildtiere: vorbildliches Worms

Der Hauptausschuss der Stadt Worms hat am 25.05.2011 beschlossen, öffentliche Plätze nicht mehr an Zirkusse mit Wildtieren zu verpachten und hierzu eine Satzung zu erarbeiten.
Zukunftsweisend hierbei ist die Courage des Oberbürgermeisters Michael Kissel, für den Tierschutz einzutreten.: „Wir müssen den politischen Mut haben, in den rechtlichen Grenzbereich zu gehen“.

Vor dem Hintergrund, dass im April im Bundestag gegen ein Wildtierverbot für Zirkusse gestimmt wurde, verdient das Ausschöpfen kommunaler Möglichkeiten besondere Achtung.

Mehr unter www.tierschutzwatch.de

Der Bundesverband hält ein Handlungspaket für interessierte Kommunen bereit. Dieses kann angefordert werden bei der Pressereferentin über: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
______________________________________________________

Tierrechte: Beiträge bei news.de kommentieren

Erfreulich oft hat das Internetportal news.de bereits Beiträge zu tierschutzrelevanten Themen gebracht. Erst gestern ist der Artikel "Der geduldete Massenmord" erschienen. Zu fast allen Beiträgen hat das Portal die Möglichkeit zum Kommentieren eingerichtet. Diese sollte fleißig genutzt werden, um das öffentliche Interesse an solchen Themen herauszustellen und Meinungen kund zu tun.

Zum Lesen und Kommentieren:www.news.de

______________________________________________________

Aktuelle Kampagnen und Mitmachaktionen

Kampagne gegen Tierversuche für Kosmetik
Hier kommen Sie zur Petition und zum Download der Unterschriftenliste:
www.nocruelcosmetics.org

Für einen Zirkus ohne Wildtiere
Fordern Sie Bundesministerin Aigner auf, sich für ein Haltungsverbot von Wildtieren im Zirkus einzusetzen.
Hier geht’s zur Online-Aktion:
www.zirkus-ohne-Tiere.de

Petition gegen Tiertransporte
Bitte fordern auch Sie eine Höchsttransportdauer von 8 Stunden, damit eine klare Botschaft an die EU-Politiker gesendet werden kann unter: www.8hours.eu

EU-Verbot von Legebatterien
Verhindern Sie eine Verzögerung des EU-Verbots von Legebatterien durch Polen
unter: action.ciwf.org.uk

______________________________________________________

Frühlings-Rezepte

Endlich ist der Frühling da und mit ihm Gaumenfreuden wie Spargel und frische Kräuter. Wie wäre es zum Beispiel mit Penne mit grünem Spargel und Minzpesto, mit Basilikum-Hollandaise oder mit Spargelsalat mit Erdbeeren und Balsamico-Dressing?

Auf der veganen Webseite des Bundesverbandes finden Sie viele weitere Rezepte zum Beispiel Tipps zum Grillen. Schauen Sie einfach mal rein unter: www.culinaria-vegan.de

______________________________________________________

Termine: Demos, Tierrechtskonferenz und Veggie Street Days

Samstag, 28. Mai: Tierrechtsdemo in Saarbrücken
Mehr Infos unter:
www.tierrechte.de

29. Mai – 9. Juni: Bauersternfahrt nach Berlin
Forderung der Jungen AbL: eine bäuerliche, faire, tiergerechte und ökologische Landwirtschaftspolitik.
Mehr Infos unter:
www.tierrechte.de

Sonntag, 12. Juni: Veggie Street Day Stuttgart
Mehr Infos unter:
www.tierrechte.de

Samstag, 13. August: Veggie Street Day Dortmund
Mehr Infos unter:
www.tierrechte.de

Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »