Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

Newsletter Tierrechte Nr. 07/12 vom 05.04.2012

05.04.2012

Inhalt

  • Pressemitteilung: Rote Karte für Hühnerleid
  • Zum Nachsehen: ZDF thematisiert Hennenhaltung
  • Pressemitteilung: Baden-Württemberg progressiv mit
    Tierschutzbeauftragtem
  • Stadttauben: Prozess geht auch nach VGH-Urteil weiter
  • Kaninchenfell: Kaufhof steigt zur nächsten Saison aus
  • Tierfreundliche Osterrezepte
  • Termine: Demos & Co.
  • Aktuelle Kampagnen und Mitmachaktionen

____________________________________________________

Pressemitteilung des Bundesverbandes vom 03. April 2012

Rote Karte für Hühnerleid

Die Bundesregierung hat den Bundesrats-Kompromiss für das Aus der Kleingruppenkäfige Ende 2023 ignoriert und die Frist 31. März des Bundesverfassungsgerichts zur Neuregelung der Hennenhaltung verstreichen lassen. Damit wird nun jedem Bundesland überlassen, wie lange Kleingruppenkäfige fortbestehen dürfen. Für den Bundesverband Menschen für Tierrechte ist das Nicht-Handeln der Bundesregierung ein Skandal.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung:
www.tierrechte.de
____________________________________________________

Zum Nachsehen: ZDF thematisiert Hennenhaltung

Am 3. und 4. April hat das ZDF die Haltung von Hennen inklusive Schnabel-Amputation und Marksituation zum Thema gemacht. In den Beiträgen kommen auch Bild- und Wortbeiträge von "die Tierfreunde e.V." vor, einem Mitgliedsverein des Bundesverbandes. Die Sendungen können online angesehen werden:

Frontal21-Sendung

Zoom-Sendung

Aktuelle Zahlen und Infos des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zur Hennenhaltung und Eiern (z. B. wird dort mitgeteilt, dass aus der Kleingruppenhaltung 14 Prozent der Eier stammen): hier

____________________________________________________

Pressemitteilung des Bundesverbandes vom 02.04.2012

Baden-Württemberg: progressiv mit Tierschutzbeauftragtem

Anlässlich des heutigen Dienstantritts der ersten Landes-Tierschutzbeauftragten Dr. med. vet. Cornelie Jäger und ihres Mitarbeiters Dr. jur. Christoph Maisack lobt der Bundesverband Menschen für Tierrechte das Land Baden Württemberg für seine Zielstrebigkeit, Tierschutz voranzubringen. Die grün-rote Landesregierung habe mit der Amtseinführung zügig ein Tierschutz-Versprechen des Koalitionsvertrages erfüllt.

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung hier

Auch schreibt das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz gemeinsam mit dem Ministerium für Jugend, Kultus und Sport dieses Jahr wieder den Tierschutzwettbewerb „Schülerinnen und Schüler machen sich für Tiere stark“ aus. Am Wettbewerb können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 bis 7 in Baden-Württemberg teilnehmen. Die Frist für die Einreichung von Arbeiten endet am 30. April 2012.

Mehr Infos zum Tierschutzwettbewerb unter:
www.mlr.baden-wuerttemberg.de

____________________________________________________

Stadttauben: Prozess geht auch nach VGH-Urteil weiter

Wir berichteten bereits mehrfach über das gravierende Urteil des Verwaltungsgerichtshofs (VGH) Kassel vom September 2011. Ein Falkner aus Villmar erstritt damals die Erlaubnis, Tauben gewerblich töten zu dürfen, wenn sie zur "Plage" geworden seien. Die zuständige genehmigende Behörde des  Landkreises Limburg-Weilburg wurde vom VGH dazu verpflichtet, den Antrag des Falkners erneut zu prüfen und festzulegen, ab wann von einer Taubenplage gesprochen werden kann und er Stadttauben töten darf.

Die Behörde übermittelte dem Falkner im Februar einen Bescheid - allerdings mit etlichen Einschränkungen. Statt die Tauben zu töten, soll der Kläger die Tiere fangen und an anderer Stelle wieder freilassen und dies per Foto dokumentieren. Der Falkner wirft der  Veterinärbehörde nun vor, sie setze ein Urteil des VGHs bewusst nicht um und leiste sich Rechtsverstöße. Er reichte erneut Klage beim Verwaltungsgericht in Wiesbaden ein sowie eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Mitarbeiter der Veterinärbehörde sowie Schadenersatz.

Der Bundesverband begrüßte die konsequente Haltung der Veterinärbehörde. Für die Lösung der Stadttaubenproblematik ist für den Verband das "Konzept zur tierschutzgerechten Regulierung von Stadttaubenpopulationen" das Mittel der Wahl, um die Stadttaubenbestände nachhaltig und tierschutzgerecht zu reduzieren. Erst vor Kurzem haben wir eine neue DVD, den "Ratgeber Praxis", herausgegeben.

Alle Infos unter:
www.stadttauben.de

Einen Artikel zum Thema lesen Sie unter:
www.proplanta.de

____________________________________________________

Kaninchenfell: Kaufhof steigt zur nächsten Saison aus

Es hatte für Proteste gesorgt, dass Kaufhof nach seinem offiziellen Ausstieg dem Pelzhandel in der letzten Wintersaison wieder Kaninchenfellprodukte im Programm hatte. Ende Februar teilte der Konzern mit, dass für die Herbst-/Wintersaison 2012/2013 keine Kaninchenfellprodukte mehr geordert würden. Die Kaufhof-Verantwortlichen signalisierten darüber hinaus, dass die grausame Art und Weise, wie die vielen Millionen Kaninchen in der Intensivtierhaltung leben und sterben müssen, auch bei Kaufhof kritisch gesehen werde.

____________________________________________________

Tierfreundliche Osterrezepte

Wer noch nach Rezeptideen für Ostern sucht, der wird vielleicht auf unserer Rezeptseite www.culinaria-vegan.de fündig. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Ostertorte mit Mais und PaprikaOsterzopf oder veganen Quarkkuchen?

Falls es schon den ersten Spargel gibt, empfehlen wir z.B. Spargel mit Limonensauce und gebratenem Räuchertofu oder Penne mit grünem Spargel und Minzpesto.

Schöne Feiertage und guten Appetit!

____________________________________________________

Aktuelle Kampagnen und Mitmachaktionen

Kampagne gegen Tierversuche für Kosmetik
Hier kommen Sie zur Online-Petition und zum Download der Unterschriftenliste:
www.nocruelcosmetics.org

Unterschriftenaktion gegen geklonte Tiere zur Lebensmittelproduktion
Das Klonen von Tieren zum Zweck der Lebensmittelproduktion ist heftig umstritten. Der Prozess des Klonens bedingt unnötiges Leid, da viele Tiere während des Klon-Prozesses sterben. Hier können Sie sich an der Unterschriftenaktion "Clone-Free-Food" beteiligen:www.clonefreefood.eu

8-Hours-Kampagne für eine zeitliche Begrenzung von Tiertransporten
Hier kommen Sie zur Online-Petition und weiteren Infos zu dieser internationalen Kampagne: www.8hours.eu

____________________________________________________

Termine: Demos & Co.

Samstag, 7. April: Frankfurt Pelzfrei
Sonntag, 15. April: Vegan-Brunch in Saarbrücken mit Gastreferent
Montag, 16. April: Vegan-Stammtisch in Aachen
Samstag, 28. April: Demo gegen Tierversuche in Bremen

Alle Termine finden Sie unter:
www.tierrechte.de

Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »