Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

Newsletter Tierrechte Nr. 01/17 vom 13.01.2017

2014 MfT E-Mail-Newsletter Header


Liebe Leserinnen und Leser,

ferkel web

das neue Jahr beginnt direkt mit Theaterdonner. Im Vorfeld der am 20. Januar beginnenden internationalen Landwirtschaftsmesse "Grüne Woche" tobt die Diskussion um die Zukunft unserer Landwirtschaft. Ein Artikel im Spiegel mit dem Titel "Der Ignorant" zieht eine schonungslose Bilanz der Arbeit von Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) und sorgt für großen Unmut bei der Agrarlobby.

Auf der Messe will Schmidt sein neues staatliches Tierwohl-Label vorstellen. Eine transparente und vor allem verpflichtende Fleisch-Kennzeichnung ist – unserer Meinung nach – notwendig und überfällig. Ein Label ist aber nicht dazu geeignet, die existentielle Krise der Landwirtschaft zu lösen. Sie ist lediglich ein Baustein in einem nötigen Gesamtkonzept. Deswegen haben wir Minister Schmidt heute dazu aufgefordert, endlich einen grundsätzlichen Paradigmenwechsel einzuleiten. Wir brauchen endlich zukunftsfähige Ernährungs- und Landbaukonzepte, die ohne die Ausbeutung von Tier und Umwelt auskommen.

Mehr dazu lesen Sie in unserer heutigen Pressemitteilung


Sendung beim Domradio: Wa(h)re Tiere 
Der Bundesverband Menschen für Tierrechte war diese Woche zu Gast beim Domradio in Köln. Das Hauptthema der zweistündigen Sendung war das geplante Tierwohl-Label. Die Vertreterin vom Bundesverband betonte, dass ein schlechtgemachtes Label im schlimmsten Falle nur eine PR für die Fleischindustrie sei und machte die Dringlichkeit eines Systemwechsels deutlich. Weitere Themen waren das Leid der Haus- und "Zirkus"tiere und der Hunde in Vermehrungsbetrieben. » Hier können Sie die Sendung nachhören.



Tierversuche: Vorträge des BundesverbandesVortrag tv
Der Bundesverband referierte am Mittwoch bei der Stiftung Naturschutz in Berlin. Mit einem 20-minütigen Vortrag informierten wir über den gegenwärtigen Entwicklungsstand bei den tierversuchsfreien Verfahren in der Kosmetik. Am 24. Januar wird der Bundesverband bei der Fachtagung des NRW-Umweltministeriums "Tierversuche vermeiden – Tierschutz, Wissenschaft und Behörden im Dialog in Duisburg" sprechen. Das Thema: Effiziente Maßnahmen für mehr Replace-Verfahren. » mehr

 


TV-Tipps zum Nachsehen

arte: Gut, besser, vegan?
Moderner Veganismus, der auf nichts verzichten will, ist der neue Lifestyle einer jungen, gesunden Generation mit starkem ökologischem Bewusstsein. John Kantara begibt sich auf eine Reise zu den Visionären der Veganerszene. » mehr

SWR: Jagd auf dem Prüfstand
Rückständigkeit, mangelnde Verantwortung und fachliche Fähigkeiten, sowie Verstöße gegen das Tierschutzgesetz – dieser fast einstündige Beitrag stellt die Frage: "Ist unser Jagdsystem in der Lage, ein funktionierendes Wildtiermanagement zu betreiben?". » mehr

WDR: Katzen – Geliebt und gejagt
Die einen lieben sie, die anderen jagen sie: Katzen. Jäger erschießen jedes Jahr tausende von ihnen – zum Schutz von Vögeln. In Nordrhein-Westfalen ist damit jetzt Schluss. Ein neues Jagdgesetz verbietet den Abschuss von Hauskatzen. » mehr



Aktuelle Kampagnen & Mitmachaktionen


 Termine: Demos & Co.

  • Mittwoch, 18. Januar 2017: Berliner Klimagespräche: Fleischerzeugung in Deutschland – Wie viele Tiere verträgt das Klima?
  • Samstag, 21.Januar 2017: Demo "Wir haben Agrarindustrie satt" in Berlin
  • Samstag, 21. Januar 2017: Konferenz: "Mächtig gut? Essen braucht Vielfalt statt Konzernmacht" in Berlin
  • Dienstag, 24.01.2017: Fachtagung: Tierversuche vermeiden – Tierschutz, Wissenschaft und Behörden im Dialog
  • Sonntag, 29. Januar 2017: Sondervorführung "Im Namen der Tiere" in Düsseldorf
  • 26.-28.02.2016: VeggieWorld Rhein-Main

Diese und weitere Termine finden Sie unter:
www.tierrechte.de


spendenbuttonMitgliedbutton

Impressum:
Menschen für Tierrechte - Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V.
Roermonderstr. 4a 52072 Aachen, Deutschland
Fon 02 41-15 72 14
Fax 02 41-15 56 42
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Web: www.tierrechte.de
Tagesaktuelle Infos finden Sie auf unserer Facebookseite
Spendenkonto: Sparkasse Aachen
Bankleitzahl 390 500 00
Konto 16 00 79 73
IBAN DE02 3905 0000 0016 0079 73
Swift-Bic AACSDE33
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »