Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4

02. April 2012: Baden Württemberg - progressiv mit Tierschutzbeauftragtem

Anlässlich des heutigen Dienstantritts der ersten Landes-Tierschutzbeauftragten Dr. med. vet. Cornelie Jäger und ihres Mitarbeiters Dr. jur. Christoph Maisack lobt der Bundesverband Menschen für Tierrechte das Land Baden Württemberg für seine Zielstrebigkeit, Tierschutz voranzubringen. Die grün-rote Landesregierung habe mit der Amtseinführung zügig ein Tierschutz-Versprechen des Koalitionsvertrages erfüllt.

Dr. Kurt Simons, Vorsitzender des Bundesverbandes, betont: „Wir sehen in den beiden Ideengeber und Schrittmacher für den Tierschutz, sowohl in Baden-Württemberg als auch über den Bundesrat auf Bundesebene und nicht zuletzt auf EU-Ebene.“

Dr. Maisack habe seine Kompetenz, Leistungsbereitschaft und Zuverlässigkeit seit Jahrzehnten bewiesen und sei zudem fachlich als Kommentator des Tierschutzrechts ausgewiesen. Das Tierschutzprofil von Dr. Jäger sei bisher eher wenig prominent, sie erhalte jedoch vom Bundesverband einen Vertrauensvorschuss.

Baden-Württemberg zeige sich zurzeit als Kopf für Tierschutz-Innovationen. Dies unterstrichen jetzt auch seine Programme, Sanierung und Bau von Tierheimen mit jährlich 500.000 Euro zu unterstützen und die tierversuchsfreie Forschung zu stärken. So wird die Entwicklung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden gegenüber dem Vorjahr mit 100.000 Euro mehr, d.h. 400.000 Euro, gefördert. Außerdem erfahren die Genehmigungsbehörden für Tierversuche personelle Verstärkung.

Landes-Tierschutzbeauftragte gibt es bisher lediglich in Hessen als eine hauptberufliche Stelle sowie in Berlin als ehrenamtliche Position.


Kontakt: Pressestelle - Stephanie Elsner, Tel.: 05237 - 2319790, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Facebook Twitter You Tube E-Mail schicken

Kostenloser Newsletter

Immer über tagesaktuelle Entwicklungen, Hintergrundinformationen, Pressemitteilungen sowie über Tierrechts-Kampagnen und Mitmach-Aktionen informiert sein.

Jetzt Gratis-Infos bestellen »